| 18.52 Uhr

Meerbusch
Kellerbrand: Bild stand zu nah am Heizlüfter

Meerbusch. Ein Bild, das zu nahe an einem Heizlüfter im Keller eines Wohnhauses an der Brucknerstraße in Strümp in Flammen geraten war, war Ursache für einen Feuerwehr-Einsatz.

Die Wehr war am Montag um 9 Uhr zu einem Kellerbrand gerufen worden. Mehrere Heimrauchmelder hatten Alarm geschlagen und die beiden Bewohner des Einfamilienhauses gewarnt. Das brennende Bild konnte schnell nach draußen gebracht und gelöscht werden.

Die Räume wurden mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit. Die Bewohner hatten die Heimrauchmelder erst vor einigen Monaten installiert.

(ak)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.