| 00.00 Uhr

Meerbusch
Kiffer stiehlt Deutschlandflagge

Meerbusch. Gleich in doppelter Hinsicht ist am Samstag in den frühen Morgenstunden ein 25-Jähriger in Meerbusch unangenehm aufgefallen. Erst wurde er mit einer gestohlenen Deutschlandflagge unter der Jacke ertappt, dann fiel auf der Wache auch noch auf, dass er einen Joint bei sich trug. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahls und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Aufgefallen war der Mann am frühen Samstagmorgen einer Streifenwagenbesatzung. Wie die Polizei gestern berichtete, habe sich die Jacke des jungen Mannes auffällig gewölbt. Die Beamten hätten dann den Verdächtigen an der Moerser Straße kontrolliert und ihn aufgefordert, den unter der Jacke befindlichen Gegenstand zu zeigen. Zum Vorschein kam eine fünf mal drei Meter große Deutschlandfahne, die der 25-Jährige zuvor an der Dorfstraße entwendet hatte. Nach Informationen der Polizei gehörte die Flagge zu einem Lokal, das an der Dorfstraße liegt. Da der "Deutschland-Fan" keine Personalpapiere bei sich hatte, nahmen ihn die Polizisten mit zur Wache.

Dort fiel den Ordnungshütern dann gleich auch noch der Joint in die Hände, den der Tatverdächtige in einer Zigarettenschachtel bei sich trug.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Kiffer stiehlt Deutschlandflagge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.