| 00.00 Uhr

Meerbusch
Kita Kreutzerhof: Stadt verhandelt mit freiem Träger

Meerbusch. Die Stadt braucht mehr Betreuungsplätze für unter und über Dreijährige (U3/Ü3). Darum ist sie auch daran interessiert, dass die zurzeit noch privat-gewerbliche Kita am Kreutzerhof in Büderich wieder ein Kindergarten wird. Die jetzigen Betreiberinnen wollen den Betrieb an der Necklenbroicher Straße aufgeben, würden ihn aber an einen neuen Kita-Betreiber vermieten.

Dort können dann eine Gruppe von bis zu 25 Ü3-Kindern und eine altersgemischte Gruppe mit 15 Kindern eingerichtet werden. Der freie Träger "Kindergarten 71" hat Interesse signalisiert, den Betrieb dort fortzuführen.

Das wäre für die Stadt günstiger als die Kita selbst zu betrieben, hieß es jetzt im Jugendhilfeausschuss. Grund: Der Landeszuschuss an den Kindpauschalen für Elterninitiativen liegt um 8,5 Prozent höher als für Einrichtungen in städtischer Trägerschaft.

In dieser Sitzung des Jugendhilfeausschusses wurde die Stadt beauftragt, Verhandlungen mit dem freien Träger aufzunehmen.

(ak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Kita Kreutzerhof: Stadt verhandelt mit freiem Träger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.