| 00.00 Uhr

Meerbusch
Klettern, springen, hüpfen

Meerbusch: Klettern, springen, hüpfen
"Besonders das Springen macht Spaß!" Die Kinder der Kita Sonnengarten nahmen gestern die Bewegungsbaustelle in Beschlag. FOTO: Dackweiler, Ulli (ud)
Meerbusch. Mit einer Spende des Lions-Clubs wurde für die städtische Kita "Sonnengarten" in Büderich eine Spiel- und Bewegungslandschaft angeschafft Von Monika Götz

Constanza und Marcel turnen, klettern, balancieren und laufen in hohem Tempo über die in der städtischen Kita "Sonnengarten" aufgebaute Bewegungsbaustelle. "Besonders das Springen macht Spaß", finden die beiden Fünf- und Sechsjährigen, die gemeinsam mit anderen Kindern aus unterschiedlichen Kita-Gruppen unter Anleitung der Therapeutin Daniela Dzieia testen, was sie auf diesem Parkour alles machen können. "Das ist eine Spielwelt, die sich immer wieder neu gestalten lässt", erklärt Kita-Leiterin Eva Rehms.

Die Anschaffung der Spiel- und Bewegungslandschaft für die Kita, in der 80 Prozent der Kinder aus Familien stammen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, wurde durch eine Spende des Lions-Club Düsseldorf-Meererbusch möglich. "In den Familien kommt die Bewegung oft zu kurz. Diese Anschaffung ist ein wichtiger Schritt für die bedürftigen Kinder vor Ort, die dauerhaft hier bleiben werden", betonen Präsident Michael Berghs und Past-Präsident Ulrich Wilhelm Maas stellvertretend für alle Lions-Club-Mitglieder. Der Betrag von rund 5000 Euro, der für die von der Stadt Meerbusch initiierte Anschaffung der Bewegungsbaustelle gespendet wurde, stammt aus dem bei der Lions-Kunstversteigerung zum Jahresbeginn erzielten Erlös. Ulrich Wilhelm Maas, in dessen Amtszeit die Versteigerung fiel, sagt: "Ich bin froh, dass wir dank der regen Beteiligung an der Kunstaktion helfen konnten, dieses Projekt zu realisieren."

Alle Beteiligten wissen um die Vorteile, die diese Spiellandschaft bietet. "Bewegung ist auch für das Erlernen der Sprache wichtig. Sie fördert das logische Denken, Kreativität, Motorik, Sozialverhalten und Selbstwertgefühl", betont Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage. Sie ist dankbar, dass sie den Lions-Club für diese Maßnahme gewinnen konnte: "Das ist ein tolles Projekt."

Eva Rehms und Stellvertreterin Beate Gesiorowski sind ebenfalls begeistert: "Die Bewegungsbaustelle bietet ganzheitliche Förderung und immer neue Möglichkeiten. So werden Lernprozesse und auch das kommunikative Miteinander unterstützt."

Als Dankeschön gab's für die Gäste bei der offiziellen Übergabe ein fröhliches Lied, vorgetragen vom Kita-Chor, dem im Februar die Caruso-Auszeichnung des Deutschen Chorverbands als Qualitätsmarke verliehen wurde. "Auch die Musik ist wichtiger Baustein bei der Förderung der Kinder", bestätigt Chorleiterin Sybille Kolbe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Klettern, springen, hüpfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.