| 00.00 Uhr

Das Wochenende
Klosterkrimi & Co. - Tipps zum Wochenende

Meerbusch. Im Jubiläumsjahr von Kloster Meer zeigt das JugendTheaterMeerbusch im JuCa einen Klosterkrimi. Die Darsteller haben das Stück in Eigenregie selbst entwickelt. Premiere ist am Samstag.

Um 19.30 Uhr ist am Samstag Premiere - dann wissen alle Darsteller, ob sich ihre monatelangen Mühen und Proben gelohnt haben. Denn die Schauspieler des Jugendtheaters Meerbusch haben anlässlich der Gründung von Kloster Meer vor 850 Jahren einen Klosterkrimi einstudiert - komplett in Eigenregie.

Bei einem Probenbesuch haben sie aber noch nicht viel verraten wollen, haben nur erzählt, dass sich hinter den Klostermauern viele Geheimnisse verstecken. Nonnen huschen durch die Gänge, der Postbote bringt einen obskuren Brief, und eine Chorleiterin will - ja was eigentlich?

Hinter dem Projekt steht auch Roger Gerhold vom Meerbuscher Kulturkreis, der sich für das Jugendtheater engagiert. "Als wir ein Thema für unser neues Stück suchten, wurde gerade darüber diskutiert, wie Meerbusch die Klostergründung vor 850 Jahren durch Hildegundis von Meer begehen wolle. " Damit sei dann schnell die Idee geboren, etwas rund um das Klosterleben zu spielen. Unter der Leitung von Silke May, die selbst seit 18 Jahren Theater spielt und viel von Theaterpädagogik versteht, probt die Truppe seit August im JuCa in Osterath, wo am Samstag, 12. März, um 19.30 Uhr die Premiere ist. Es muss niemand Karten für die Vorstellung kaufen - wer kommt, der kommt. "Wir verlagen keinen Eintritt, sondern nur einen Austritt, sagt Gerhold. Dieses Geld geht als Spende dann den Verein "Meerbusch hilft", der sich um Bedürftige kümmert. Auch Landtagsvize Oliver Keymis (Grüne), selbst freier Regisseur, hat sein Kommen zugesagt.

Weitere Aufführungen sind am 19. Mai im Forum Wasserturm und am 23. Jui im Alten Güterbahnhof.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das Wochenende: Klosterkrimi & Co. - Tipps zum Wochenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.