| 00.00 Uhr

Frank Kirschstein
Kommentar Disziplin statt Diskussion

Frank Kirschstein: Kommentar Disziplin statt Diskussion
FOTO: Woitschützke Andreas
Meerbusch. Beifallsstürme für den Landrat, ein etwas schwächeres, aber unterm Strich gutes Ergebnis für den Parteichef, keine Kampfkandidaturen, keine Fragen - das ist Partei(tags)disziplin vom Feinsten.

Klar, kurz vor den Landrats- und Bürgermeisterwahlen sind parteiinterne Diskussionen oder Strategiedebatten nicht förderlich. Insofern war die Parteitagsregie professionell - und die Delegierten zogen mit. Die Harmonie darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die CDU noch etwas zu besprechen hat: Bei der Kommunalwahl 2014 konnte die bürgerliche Mehrheit im Kreistag nur mit Glück einen hauchdünnen Vorsprung erreichen, in der Unions-Hochburg Kaarst gibt ein "Alle-gegen-die-CDU-Bündnis" den Ton an.

Da passt der "bunte" Herausforderer für den Landrat ins Bild. Und dann sind da ja auch noch die 2012 an die SPD verlorenen Landtagsmandate. Weglächeln lässt sich das auf Dauer nicht. Die CDU muss diskutieren und Antworten finden. Vielleicht beim nächsten "echten" Parteitag nach der Wahl?

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frank Kirschstein: Kommentar Disziplin statt Diskussion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.