| 00.00 Uhr

Meerbusch
Kreis-Polizei gibt Tipps zum Schutz vor Taschendieben

Die Tricks der Taschendiebe - davor warnt die Polizei
Die Tricks der Taschendiebe - davor warnt die Polizei FOTO: Polizei Köln
Meerbusch. Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss informiert heute in der Neusser Innenstadt über einfache Tipps und Tricks gegen Taschendiebe. In der Zeit von 12 bis 15 Uhr sind Kriminalhauptkommissar Heinz Hellwig und Kriminaloberkommissarin Ira Klug an der Niederstraße mit ihrem Infostand im Einsatz. Der Leiter der Kreispolizeibehörde, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, wird ebenfalls vor Ort sein.

In der Aktionswoche "Taschendiebstahl" vom 10. bis 16. Juli informiert die Polizei verstärkt über die Masche der Täter. Unter dem Motto "Augen auf und Tasche zu" stehen einfache Tipps im Fokus, die verhindern, dass Menschen zu Diebstahlsopfern werden - wie am Samstagnachmittag in Neuss.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 33-Jähriger aus Dormagen dort im Gedränge des Hauptbahnhofs unterwegs. Er trug eine Bauchtasche, in der sich unter anderem ein Handy sowie ein Portemonnaie befanden. Da der Bahnfahrer mehrfach sein Handy aus der Tasche nahm, war der Reißverschluss der Bauchtasche meist geöffnet. Zu Hause in Dormagen angekommen, stellte der Mann fest, dass seine Geldbörse fehlte - samt Bargeld, EC-Karte, Personalausweis, Fahrschein und Krankenversichertenkarte. Offensichtlich hatte ein Unbekannter im Gedränge zugegriffen.

So schützen Sie sich vor Diebstählen FOTO: dapd, dapd

Diese Vorgehensweise von Taschendieben sei typisch, sagt die Polizei. Sie nutzen Menschenansammlungen und suchen in alltäglichen Situationen meist engen Kontakt. Die Polizei, heißt es, gehe mit uniformierten und zivilen Streifen gegen Taschendiebe vor.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Kreis-Polizei gibt Tipps zum Schutz vor Taschendieben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.