| 00.00 Uhr

Meerbusch
Krise bei SSV Strümp: Bisher nur drei Punkte

Meerbusch. Vierte Niederlage im fünften Spiel: Strümps Fußballer schaffen gegen den Aufstiegskandidaten ASV Süchteln in einem vorgezogenen Meisterschaftsspiel nicht die erhoffte Überraschung und verlieren auf eigenem Platz deutlich mit 0:3 (0:0). Eine Woche nach dem enttäuschenden 0:1 gegen den VfL Willich zeigte der SSV aber eine deutliche Leistungssteigerung. "Gegen Willich haben wir drei Punkte verschenkt, heute war das Spiel meiner Mannschaft aber völlig in Ordnung", sagte denn auch Trainer Stefan Poetters. "Ich bin zuversichtlich, dass wir in den kommenden Wochen die nötigen Punkte holen werden, um den angestrebten einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Denn alle Spieler sind jetzt wieder an Bord." In der ersten Halbzeit agierten die Gastgeber fast auf Augenhöhe. Mit etwas mehr Glück und Konsequenz im Abschluss wären sie sogar mit einer Führung in die Pause gegangen. Nur acht Minuten nach Wiederbeginn brachte Patrick Terporten Süchteln nach einer Ecke mit 1:0 in Führung (53.). Das Strümper Bollwerk fiel nun zusammen. Und so sorgten Karsten Robertz (63.) und Nando di Buduo (76.) mit ihren Treffern zum 2:0 und 3:0 für die Entscheidung. "Das Ergebnis entspricht dem Spielverlauf, der ASV hat ein richtig gutes Team zusammen", sagt Poetters, der bis vor drei Jahren selbst in Süchteln trainiert hatte.

SSV: Florian Eimer - Mehmet Yesil (82. Florian Fonger), Johannes Feldges, Aykut Tufan, Tobias Wimmers, Frederic Klausner, Dominik Blömer, Tim Güth (83. Christian Kaatz), Nick Marbach, Kokou Azanledji, Tim Panzer (69. Robert Marijanovic).

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Krise bei SSV Strümp: Bisher nur drei Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.