| 00.00 Uhr

Meerbusch
Kulturkreis besucht Meerbuscher Beuys-Werk

Meerbusch. Der Meerbuscher Kulturkreis lädt ein, das derzeit in Kleve ausgestellte Beuys-Werk in neuer Umgebung zu erkunden. Von 1957 bis 1964 besaß der Künstler Joseph Beuys sein Atelier im damals leerstehenden Klever Kurhaus, bis er es wegen seiner Berufung an die Düsseldorfer Kunstakademie aufgeben musste. 2016 ist der 30. Todestag und 95. Geburtstag von Joseph Beuys. Dieses Jubiläum nimmt das Museum Kurhaus Kleve zum Anlass, eine umfassende Ausstellung seiner Werke zu realisieren, die dort entstanden sind.

So auch das "Büdericher Ehrenmal". 1959 fand die Einweihung seines Ehrenmals im Alten Kirchturm in Büderich statt. Nach mehr als 50 Jahren werden das Kreuz und die Tore des Büdericher Ehrenmals in Kleve an ihrem Entstehungsort unter dem Titel "Joseph Beuys - Werklinien" zu sehen sein, neben Objekten aus der Sammlung und vielen weiteren Leihgaben. Der Meerbuscher Kulturkreis (MKK) fährt am nächsten Samstag, 23. Juli, um 12.30 Uhr per Bus nach Kleve.

Die Kunsthistorikerin Dr. Margot Klütsch führt durch die Ausstellung. Es besteht die Möglichkeit, vor der 90-minütigen Führung im hauseigenen Café Moritz auf der Dachterrasse einzukehren oder die weitläufigen historischen Parkanlagen des ehemaligen Kurhauses, einem klassizistischen Gebäudekomplex aus dem 19. Jahrhundert, zu besichtigen. Die Kosten für die halbtägige Fahrt betragen 32 Euro für Mitglieder und 35 Euro für Nichtmitglieder und beinhalten Busfahrt, Eintritt und Führung.

Die Abfahrt des Busses erfolgt um 12.30 Uhr vom Dr.-Franz-Schütz-Platz Büderich, danach Fouesnantplatz Strümp und Bahnhof Osterath (Kreisverkehr). Anmeldungen bis Montag, 18. Juli an Stefanie Valentin, Tel. 02131-601475 oder stefanie.valentin@t-online.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Kulturkreis besucht Meerbuscher Beuys-Werk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.