| 00.00 Uhr

Meerbusch
Kunstwoche "Schöner Mensch"

Meerbusch: Kunstwoche "Schöner Mensch"
Wollen gemeinsam mit der Kunst Gutes tun: Oliviere Macé aus dem Bistro "Haus Meer", Joe Brockerhoff und Landsknecht-Chef Ralf Ziener (v.l.) FOTO: privat/JB
Meerbusch. Joe Brockerhoff lädt zum Kunst-Event mit Bildern, Zeichnungen, Sprühkunst, Live-Musik, Diskussionsrunde und Benefiz-Versteigerung in den Landsknecht nach Büderich. Von Monika Götz

Joe Brockerhoff bezeichnet sich selbst als Quertreiber. Aber der Beuys-Schüler ist kein Querulant, er nutzt lediglich seine künstlerische Aussage, um einen kritischen Blick auf das weltweite Geschehen allgemein und speziell auf die Umwelt zu richten. "Wie kriegen wir diesen Planeten hin, wie entwickeln wir uns weiter?", fragt er und bemängelt, dass die Wirtschaftlichkeit heute Vorrang hat vor der Kultur.

Deshalb gibt er im Rahmen einer Kunstwoche im Büdericher Hotel-Restaurant Landsknecht der Kultur eine öffentliche Plattform, zeigt Bilder und Zeichnungen und lädt zur Diskussion. "Kunst schafft Bewusstsein, Kunst schafft Leben und muss vermittelt werden" lautet die Devise des 1952 in Leipzig geborenen Künstlers, der an der Kunstakademie Düsseldorf Bildhauerei und an der Universität Philosophie studierte.

Joe - wie er eigentlich von allen nur genannt wird - erhielt mehrere Auszeichnungen, und seine Kunst ist permanent unter anderem im NRW-Wirtschaftsministerium, in Osaka, Hiroshima, Malaysia oder Dubai zu sehen. Und jetzt vorübergehend auch in Meerbusch.

Das Motto "Schöner Mensch" stellt der auch als Sprüh-Virtuose bekannte Düsseldorfer über diese dreitägige Kunstpräsentation mit Ausstellung, Performance, Videoprojektionen und Livemusik. Zum gleichzeitig stattfindenden Schützenfest lädt Joe vom 1. bis 3. Juni zur Kommunikation ein: "Das ist keine intellektuelle Ausstellung. Ich möchte mit meinen Bildern den Schwung des Lebens nachfühlen, dem Menschen huldigen." Das geschieht auch im Außenbereich der Hotelanlage, in dem das Landsknecht-Team Begrüßungsgetränk und kleine Speisen reicht. "Die Gäste sollen sich genüsslich der Kunst zuwenden können", betont Ralf Ziener, Landsknecht-Direktor.

Aber Joe denkt auch an die Menschen in Malawi, für die sich "Kumanga e.V." um den Zugang zu Trinkwasser einsetzt. Eines seiner farbintensiven Bilder, die Mitte Mai auch bei seinem Freund Oliviere Macé im Bistro "Haus Meer" zu sehen waren, wird im Landsknecht versteigert. "Wir wollen unter anderem für weitere WCs und Schulbänke sorgen. Der Erlös fließt hundertprozentig in das Projekt ein", versichern Tim Bellack und Martin Schäfer, Rösterei VIER und Vereins-Mitglieder.

Als Beuys-Schüler gefällt Joe Brockerhoff der Standort am Landsknecht Büderich in Nähe des Beuys-Mahnmals am Alten Kirchturm sehr. Er bringt sich in das gesellschaftliche Leben Büderichs ein und hat speziell für das Büdericher Schützenfest ein Karussell mit Rock'n'Roll-Motiven bemalt: "Ich möchte diesen Spirit festhalten und grundsätzlich Brauchtum, Kunst und Gastronomie näher bringen."

Offene Diskussion, 1. Juni, ab 18 Uhr, Talk/Sprühkunst. 2. Juni, ab 17 Uhr, Vernissage mit Media-Show. 3. Juni, ab 15 Uhr, Benefizversteigerung. Live-Musik Joe & Friends und Barry L-Affair. Hotel-Restaurant Landsknecht, Poststraße 70.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Kunstwoche "Schöner Mensch"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.