| 00.00 Uhr

Meerbusch
Landrat will 50 Prozent mehr Wald

Meerbusch. Der Rhein-Kreis Neuss ruft zu Spenden auf, um die Waldfläche im Kreis zu erhöhen. "Ein Herz für Bäume" heißt das Waldvermehrungsprogramm, durch das seit 2004 bereits 900.000 Bäume gepflanzt wurden.

Rund ein Viertel der Landesfläche von NRW ist Waldfläche. Das geht aus dem Bericht hervor, den NRW-Umweltminister Johannes Remmel jetzt vorgestellt hat. Der Waldanteil im Rhein-Kreis Neuss liegt deutlich niedriger: Nur 8,3 Prozent der Fläche im Kreis sind Wald. Gründe dafür sind die dichte Besiedlung und die intensive landwirtschaftliche Nutzung. Der Waldanteil in Meerbusch liegt sogar noch etwas darunter. Er war zwischen 2004 und 2014 von 8,3 Prozent auf 8,2 Prozent gesunken.

Ziel von "Ein Herz für Bäume" ist, den Waldanteil im Kreisgebiet bis zum Jahr 2100 auf zwölf Prozent zu steigern. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (CDU) ruft Bürger, Vereine und Unternehmen dazu auf, sich an der Aktion zu beteiligen. "Wir müssen den Wald schützen und die Waldflächen vergrößern", sagt Petrauschke.

Weitere Informationen sind im Internet unter "www.rhein-kreis-neuss.de/baum" und telefonisch bei Volker Große vom Planungsamt des Rhein-Kreises Neuss unter der Telefonummer 02181 6016130 erhältlich. Dort findet sich auch ein Hinweis auf das eigens für die Aktion "Ein Herz für Bäume" eingerichtete Spendenkonto.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Landrat will 50 Prozent mehr Wald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.