| 00.00 Uhr

Meerbusch
Liga-Neulinge des Osterather TV wollen sich beweisen

Meerbusch. Saisonvorschau Handball: Neuer Trainer für die Herren, Stammbesetzung bei den Damen. Abgänge bei TD Lank

Es wird ernst für die beiden Liga-Neulinge der Handball-Abteilung des Osterather TV. Sowohl den Herren als auch den Damen gelang in der Vorsaison der Aufstieg in die Kreisliga A beziehungsweise in die Bezirksliga. Beide Teams gehen jedoch mit unterschiedlichen Vorzeichen in neue Spielzeit, die am Wochenende beginnt.

Bei den Herren hat sich im Sommer einiges verändert. Der OTV präsentierte mit Clemens Görgemanns einen neuen Coach. Der 61-Jährige, der auf Norbert Fongern folgt, ist bereits seit 25 Jahren Inhaber der B-Lizenz und war überwiegend im Mönchengladbacher Raum als Trainer tätig. "Er passt sehr gut zu der Mannschaft", so Abteilungsleiter Dieter Andrä. Des Weiteren konnte der OTV in Kreisläufer Ryan Meurers (kam von TD 07 Lank II) und den Außenspielern Kay Keutmann (Adler Königshof) und Lars Stapelmann (TV Anrath) drei Neuzugänge an Land ziehen. Nach fünfwöchiger Vorbereitung hat der neue Trainer einen guten Eindruck - sowohl vom neuen Trio als auch von seinem gesamten Team. "Die Jungs ziehen gut mit, hier lässt sich etwas bewegen", sagt Görgemanns. Primäres Ziel sei der Klassenerhalt, aber die Mannschaft habe das Zeug, auch einen Mittelfeldplatz zu erreichen.

Anders als bei den Herren hat es bei den OTV-Damen in der Sommerpause keine Veränderungen gegeben. Das Team wird weiterhin von Aufstiegscoach Johannes Gotzes betreut. Zudem sind weder Spielerinnen gegangen noch sind welche neu hinzugekommen. "Ich traue der Truppe in dieser Besetzung den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu. Aber wenn es nicht klappt, ist ihnen auch niemand böse", sagt Abteilungsleiter Andrä. Vieles hänge davon ab, was mit Stammtorhüterin Corinna Krahn passiere. "Sie wird wahrscheinlich bald aus Meerbusch wegziehen - und dann stehen wir ohne Nummer eins da", berichtet Andrä.

Auch die Reserve vom TuS Treudeutsch 07 Lank startet am Wochenende in die neue Bezirksliga-Saison. Ob sie den starken zweiten Platz der Vorsaison wiederholen kann, bezweifelt Trainer Mario Lenders: "Es wird sehr schwierig, diese Leistung zu bestätigen. Wir müssen wohl erst einmal kleinere Brötchen backen." Grund für die mangelnde Zuversicht sind die Abgänge. Henrik Giesler und Philipp Küppers haben den Sprung in die "Erste" geschafft, dazu laufen auch Jerome Nohr und Ryan Meurers künftig nicht mehr für Lank auf. Demgegenüber steht nur ein Zugang, allerdings brauche Eigengewächs Philipp Wegmann laut Trainer Lenders noch etwas Zeit.

(cba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Liga-Neulinge des Osterather TV wollen sich beweisen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.