| 00.00 Uhr

Meerbusch
Lyrischer Gedichtband "Dornröschenhaus"

Meerbusch: Lyrischer Gedichtband "Dornröschenhaus"
Marlies studierte Biologie und Kommunikationsdesign Foto: Blauth FOTO: Blauth
Meerbusch. Marlies Blauth verarbeitet Alltägliches zu Poesie.

Wer sich noch an das Grimmsche Märchen "Dornröschen" erinnert, dem wird auch die über hundert Jahre gewachsene Dornenhecke im Gedächtnis sein. Das Zugewachsene, das Unzugängliche, das Eingeigelte und auch das Verzauberte hat Marlies Blauth bewegt, über ihren jetzt erschienenen zweiten Lyrikband den Titel "Dornröschenhaus" zu setzen. "Es ist gewissermaßen ein Appell, eine Erinnerung daran, dass zwischenmenschliche Kommunikation unerlässlich ist, um Panzer irgendwelcher Art aufzubrechen."

Die Osterather Künstlerin und Autorin, Jahrgang 1957, fasst ihre Gedanken in kurzen Gedichten zusammen, die sich auf ganz alltägliche Situationen beziehen, auf Begebenheiten, die sie bis ins Detail wahrgenommen und verinnerlicht hat: "Ich habe schon als Kind ganz genau beobachtet." Marlies Blauth weiß, dass oft ein melancholischer Grundton mitschwingt: "Aber es ist immer ein Hoffnungsschimmer dabei."

Ihr ist bewusst, wie unterschiedlich Wahrnehmungen ausfallen und dementsprechend jeder Mensch individuelle Akzente setzt. Die eigenen fasst die studierte Biologin, Kunsterzieherin und Kommunikationsdesignerin in kreativ-lyrische Wortschöpfungen, gestaltet so mit sprachlichen Verknüpfungen poetische Räume. Obwohl die Lyrik im herkömmlichen Sinne nicht "gefällig" ist, zieht sie die Leser an. Sie ist vielschichtig, enthält biografische Einflüsse und wird von Kohlezeichnungen der Künstlerin ergänzt.

Der Gedichtband zeichnet die unterschiedlichsten Stimmungen auf, berichtet oft auch mit einem Augenzwinkern von Alltäglichkeiten, schmerzhaften Erinnerungen oder abgelegten und an anderer Stelle neu aufgelegten Traditionen. "Dornröschenhaus" knüpft an die bisherigen literarischen, teils prämierten Literatur-Erfolge der Osteratherin an.

(mgö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Lyrischer Gedichtband "Dornröschenhaus"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.