| 00.00 Uhr

Meerbusch
Meerbusch-Puzzle zum Geburtstag

Meerbusch: Meerbusch-Puzzle zum Geburtstag
"Der Meerbuscher" jetzt auch als Puzzle: Alexander Mous gratuliert sich und seinem Team damit zum 50-jährigen Bestehen des Spielwarenladens in Büderich. FOTO: Ulli Dackweiler
Meerbusch. "Der Meerbuscher" kann jetzt gepuzzelt werden. Alexander Mous hat das Motiv anlässlich des Firmenjubiläums als Legespiel auf den Markt gebracht Von Monika Götz

Ein eigenes Puzzle auflegen - das wollte Alexander Mous schon immer. "Es sollte sich mit der Stadt Meerbusch beschäftigen", erzählt der Inhaber von Spielwaren Mous. Jetzt hat er dieses Projekt umgesetzt und in Zusammenarbeit mit der Ravensburger Spiele AG ein Puzzle auf den Markt gebracht, das das Poster "Der Meerbuscher" darstellt.

Diese Ansicht, die der Lank-Latumer Grafiker und Illustrator David Norman zum 40-jährigen Stadtbestehen entworfen hat, zeigt alle Meerbuscher Stadtteile. "Auch Büderich ist zu sehen", freut sich Alexander Mous. Dieses Motiv findet er ideal, um auf das Jubiläum von Meerbuschs größtem Spielwarenladen aufmerksam zu machen.

Denn der Fachhandel ist für Mous auch eine Herzensangelegenheit. Der heute 43-Jährige wurde als drittes Kind von Kläre und Theo Mous in Büderich geboren und ist eng mit dem Spielwarenhandel verbunden. Die Wohnung der Familie lag unmittelbar hinter den Geschäftsräumen des 1965 an der Moerser Straße auf 40 Quadratmetern gegründeten Einzelhandels: "In unserem Haushalt drehte sich alles um Spielwaren." Schon als Dreijähriger fand er es spannend, den ersten Testkoffer von Playmobil auszupacken: "In dem orangefarbenen Koffer waren Bauarbeiter, Schubkarre, Rohre und Schippe." Er erinnert sich auch an die Beliebtheit der BMX-Räder und Rollerskates, des Außerirdischen E.T oder an den Tamagotchi-Hype in den 1990er Jahren.

1975 wurden die Mous-Geschäftsräume in der ehemaligen Deutschen Bank-Filiale an der Dorfstraße 2 auf 100 Quadratmeter erweitert. "Heute führe ich die von meinen Eltern ins Leben gerufene Tradition auf 350 Quadratmetern Verkaufsfläche mit rund 18.000 Artikeln und sieben Mitarbeitern weiter", sagt Alexander Mous zufrieden. Er hat sämtliche Trends verfolgt, um zu wissen, was bei kleinen und großen Kunden gut ankommen könnte. Zur Tradition gehört auch das Fahrrad-Angebot für Kinder und Erwachsene als klassisches Rad oder E-Bike: "Mein Vater, gebürtiger Holländer, dekorierte 1968 im Schaufenster an der Moerser Straße ein Tandem. Darüber schüttelten viele Büdericher ungläubig den Kopf." Aber die Insider in Sachen Spielen und Fahrradfahren wussten schon damals, dass gutes Equipment den Spaßfaktor erhöht. Und so freut sich der Vater eines siebenjährigen Sohnes darüber, dass die Kinder an seinem Geburtstagstisch-Angebot ebenso viel Freude haben, wie an den Mous-Talern, die sie geschenkt bekommen, um sich kleine Wünsche erfüllen zu können. Jetzt aber steht erst einmal das Meerbusch-Puzzle im Vordergrund: "Das ist für Meerbuscher aller Altersklassen interessant. Die Nachfrage bestätigt, dass das eine gute Entscheidung war." "Der Meerbuscher" als Puzzle wird auch am Sonnenblumensonntag am 27. September präsent sein, an dem sich Mous noch mit weiteren Aktionen beteiligt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Meerbusch-Puzzle zum Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.