| 08.03 Uhr

Heute, Freitag und Samstag
St. Martin zieht weiter durch die Straßen

Meerbusch: St. Martin 2017 zieht weiter durch Nierst, Strümp, Büderich und Lank-Latum
Kinder präsentieren stolz ihre selbstgebastelten Laternen. Die diesjährige Strecke wurde wegen Bauarbeiten leicht angepasst. FOTO: Reichwein
Meerbusch. In Ilverich und Langst-Kierst sind die Martinszüge schon unter großer Anteilnahme vieler Kinder gezogen, und nach dem gestrigen Umzug in Ossum-Bösinghoven geht es heute nun in Nierst weiter. Start ist am Festzelt Alte Schule, begleitet wird der Zug vom Nierster Pfarrorchester. Über Martinstüten freuen können sich Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 15 Jahren und Senioren ab 75.

Morgen Abend geht der Martinszug in Strümp an den Start. Begonnen wird um 17.30 Uhr am Fouesnantplatz. Weil der Kapellengraben Höhe Lavendelstraße gesperrt ist, nimmt der Zug eine leicht geänderte Route. Martinsfeuer und Mantelteilung finden am Feuerwehrhaus statt. Im Zug verteilt werden drei Kapellen Martinslieder spielen. Die begleitenden Eltern, die nicht als Klassenbegleitung eingesetzt sind, werden gebeten, sich nach den Kindern der Martinus-Schule in den Zug einzureihen. Im Anschluss startet die traditionelle Martinsfeier mit Tombola, Würstchen und Getränken. Der Erlös wird gespendet.

Am Samstag, 11. November, formiert sich der Martinszug Büderich. Der Weg mit den Laternen beginnt um 17 Uhr an der Theodor-Hellmich-Straße. Wegen Bauarbeiten wurde der Weg leicht verändert. Die Strecke: Dorfstraße, Am Pfarrgarten, Alter Kirchweg, Mauritiusstraße, Poststraße, Am Fronhof, Brühler Weg, Büdericher Allee. Der Zug endet auf der Wiese vor dem Schwimmbad mit Martinsfeuer und Bettlerszene. Die drei Grundschulen starten klassenweise auf dem Schulhof der Brüder-Grimm-Schule an der Büdericher Allee. Sie führen den Zug mit jeweils einer Musikkapelle an. Begleitet werden sie von Lehrern und Eltern in Warnwesten, die die Klassen mit Flatterband absichern. Alle anderen Teilnehmer werden gebeten, sich erst nach den Schulklassen dem Zug anzuschließen. Nach der Feier erhalten alle Kinder, die einen Gutschein haben, ihre Martinstüte. Am 13. November bekommen Büdericher Bürger über 75 Jahre von Mitarbeiterinnen des Martins-Komitees einen Martinsgruß.

Ebenfalls am Samstag starten die drei Martinszüge in Lank-Latum. Die Teilnehmer des Kleinkinderumzugs treffen sich um 17 Uhr an der Kemperallee, über Mühlenstraße, Kaiserswerther Straße und Wasserstraße geht es zum Martinsfeuer auf dem Kirmesplatz. Der Schülerumzug startet um 18.15 Uhr, ebenfalls an der Kemperallee. Von da aus geht es über Schulstraße, Claudiusstraße, Am Latumer See, Weingartsweg, Mittelstraße, Bismarckstraße, Kaiserswerther Straße und Wasserstraße wiederum zum Martinsfeuer auf dem Kirmesplatz.

Die Martinstüten gibt es anschließend in der eigenen Schule. Kleinkinder ab zwei Jahren, die noch nicht im Kindergarten sind, können bis 18.15 Uhr mit ihren Begleitern eine Martinstüte in der Teloy-Mühle abholen. Selbstverständlich erhalten auch Senioren über 80 Jahren einen Weckmann.

Begleitet werden die Züge durch den Bundesspielmannszug Lank-Latum, das Blasorchester St. Stephanus, das Pfarrorchester St. Andreas Krefeld-Stratum sowie die Martinsbläser und den CVJM Posaunenchor.

Nächste Woche dürfen am Montag, 13. und Dienstag, 14. November die Osterather Kinder durch die Straßen ziehen. Der Umzug "Bovert" am Montag startet um 17.30 Uhr am Wienenweg. Kleinkinder erhalten an der Verbundschule Wienenweg ab 15 Uhr eine Martinstüte.

(chal/go)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: St. Martin 2017 zieht weiter durch Nierst, Strümp, Büderich und Lank-Latum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.