| 00.00 Uhr

Meerbusch
Meerbuscher HV feiert Sieg in seiner Heimfestung

Meerbusch. Gegen die HSG Jahn/West II gab es einen 26:23-Erfolg

jan) Die Handballer des Meerbuscher HV sind auf eigenem Parkett eine Macht: Der Bezirksligist, der auswärts erst einmal gewinnen konnte, aber schon fünfmal verlor, landete gegen die HSG Jahn/West II in der Sporthalle der Gesamtschule einen 26:23 (15:10)-Erfolg und damit schon seinen fünften Heimsieg. Die Truppe von Trainer Thomas Bauer hatte es gegen den Tabellenvorletzten aber auch leicht und traf auf nur wenig Widerstand. Sie belegt mit nun 15:15 Zählern den siebten Tabellenplatz.

Die Oberkasseler hielten nur bis zum 3:3 mit, dann zogen die Gastgeber mit fünf Treffer in Folge auf 8:3 davon und erhöhten auf 14:7. Im zweiten Durchgang beherrschte der MHV das Geschehen nach holprigem Beginn fast nach Belieben und besaß eine viertel Stunde vor Schluss neun Treffer Vorsprung (25:16).

Im Gefühl des sicheren Sieges ließ die Heimmannschaft dann aber stark nach und kam sogar noch einmal in Gefahr. Hätte die HSG Jahn/West ihre Chancen besser genutzt und bei den Tempogegenstößen in den Schlussminuten nicht leichte Fang- und Passfehler gemacht, wäre sogar noch ein Remis möglich gewesen.

HSV Meerbusch: Marvin Dilbenz 5 Tore, Rob Hollburg 5, Thomas Obermayer, Stephan Brand 1, Lucas Krause, Markus Knychas, Björn Schnaitmayer, Nico Hofste, Nils Schmidt, Manuel Schnitker 5, Jan Marsau 4, Oliver Schatte 2, Sebastian Betzholz 3.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Meerbuscher HV feiert Sieg in seiner Heimfestung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.