| 00.00 Uhr

Meerbusch
Meerbuscherin fährt nachts bei Rot in eine Kreuzung

Meerbusch. Eine 24-jährige Meerbuscherin war an einem Unfall beteiligt, der sich in der Silvesternacht in Neuss-Holzheim ereignete.

Die junge Frau befuhr mit ihrem Pkw die Kreisstraße 8 aus Richtung Skihalle kommend in Richtung B 230. An der Ampel missachtete sie nach ersten Ermittlungen der Polizei das für sie geltende Rotlicht und stieß in der Kreuzung mit dem Opel einer 68-jährigen Dormagenerin zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes schleuderte das Auto der Unfallverursacherin gegen einen weiteren VW, der an der Ampel der Ausfahrt der A 46 auf der Linksabbiegerspur stand.

Im Fahrzeug der Meerbuscherin saßen drei weitere Insassen, von denen zwei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Die Dormagenerin und ihr Beifahrer wurden bei dem Unfall ebenfalls verletzt und durch den Rettungsdienst behandelt. An zwei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, so dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Feuerwehr leistete technische Hilfe und streute ausgelaufene Betriebsmittel ab.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Meerbuscherin fährt nachts bei Rot in eine Kreuzung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.