| 00.00 Uhr

Meerbusch
Meerbuschs Judoka auf der Matte

Meerbusch. Bei den offenen Judo-Stadtmeisterschaften beim Osterather TV wurde den ganzen Tag über auf den Matten gekämpft. Von Falk Janning

Mona Reiche war eine der besonders Glücklichen. Die neunjährige Judokämpferin des Osterather TV hatte erst in der vergangenen Woche den gelb-weißen Gürtel erworben, der Voraussetzung ist, um an der Stadtmeisterschaft teilzunehmen. Tagelang hatte sie dem Ereignis entgegengefiebert. Und nun stand sie bei ihrem ersten Turnier schon auf dem höchsten Treppchen. Die talentierte Nachwuchskämpferin hatte bei ihrer Premiere alle Kämpfe gewonnen. Mit einem Lachen nahm sie den Pokal für den Gewinn der Stadtmeisterschaft entgegen.

Zufrieden waren auch die vielen Helfer des Osterather TV. Die Ehrenamtlichen um Abteilungsleiterin Claudia Vogt vollbrachten mit der Ausrichtung der für den Kreis Düsseldorf offenen Meerbuscher Stadtmeisterschaft eine logistische Meisterleistung. Denn mehrere hundert Kämpfe mussten sie mit Unterstützung des Judokreises auf den mehr als 500 Matten abwickeln, die sie in der Realschulturnhalle ausgelegt hatten. Schon am frühen Morgen gingen die Kleinsten an den Start. Am Nachmittag folgten die Senioren. Am Abend konnten die Osterather dann vermelden, dass alles reibungslos funktioniert hat.

Die Kleinsten wurden bei ihren Kämpfen lautstark unterstützt von den Geschwistern, Eltern und Großeltern, die viele packende Kämpfe sahen. Es gab viele Meister an diesem Tag, denn alle Jungen und Mädchen bis zur U12 wurden ausgezeichnet - auch wenn sie alle drei Kämpfe verloren hatten. 260 Mitglieder hat die Judoabteilung des OTV, 58 kämpften bei der Stadtmeisterschaft um die Titel. Die Jüngsten beginnen schon mit drei Jahren beim Judo-Erlebnisturnen mit dem Sport. Mit sieben Jahre können sie dann den ersten Gürtel erwerben. Judo hat laut Claudia Vogt viel mit Turnen zu tun. Es gehe nicht um Kraft, sondern darum, die Kräfte des Gegners umzulenken. Judo hat viel mit Athletik zu tun, mit Geschicklichkeit und Geschmeidigkeit.

Stolz waren die Osterather auf ihre sportliche Ausbeute. Es gab 14 erste, zwölf zweite und 31 dritte Plätze für den OTV. Neben Mona Reiche gewannen in der U9 auch Sander Gatzweiler und Vincent Gatzen Gold. In der U12 wurden Amelie Reiche, Samira Gribs, Valentin Ebel, Tarek Boszamaz-Roncero, Remo Gatzweiler, Philipp Bretz und Mauritz Gatzen Erste, in der U15 Juliane Horstmann und in der U18-Altersklasse Sebastian Menz (bis 60 kg). Bei den Damen triumphierten in ihren Gewichtsklassen die Osteratherinnen Christine Vogt und Laura Schumann.

Ein besonderes Augenmerk lag auch auf dem Abschneiden von Calvin Fabricius. Der Elfjährige kämpfte zum ersten Mal in der U15, gewann gegen die älteren Konkurrenten einige Kämpfe und wurde Dritter.

Vom Budo Club Taifun Büderich holten Alessandro Kleeblatt, Simon Beuse und Dustin Mevissen Stadtmeistertitel. Vize-Stadtmeisterin wurde in ihrer Altersklasse Emily von Katte. Bronzemedaillen holten Florian Meyer, Adrian Chios, Paul Jockwitz, Jordan Böhle, Aiyana Contzen und Noel Kraft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Meerbuschs Judoka auf der Matte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.