| 00.00 Uhr

Lieblingsorte
Mit Pino unterwegs am Rhein

Lieblingsorte: Mit Pino unterwegs am Rhein
Heike und Rüdiger Fabry haben viele Lieblingsorte rund um Meerbusch. Am liebsten gehen sie mit Hund Pino am Rhein spazieren. FOTO: Ulli Dackweiler
Meerbusch. Längere Spielpausen ihres kleinen Theaters verbringen Heike und Rüdiger Fabry gern auf Norderney oder in der Toskana. Den täglichen Ausgleich zum Alltag in der "Theaterkantine" aber finden sie in Meerbusch.

Hier lebt das Ehepaar seit 30 Jahren. Und hier haben sich die beiden 1984 auch kennengelernt, bald geheiratet und sich gemeinsam "im Selfmade-Verfahren, aber mit großer Leidenschaft" dem "Clowning" und der Schauspielerei genähert. Davon und von den "mit viel Herzblut" vorbereiteten Inszenierungen profitieren die Theaterkantinen-Besucher: "Hier können sie den Alltag vergessen, hier haben sie das Gefühl, willkommen zu sein." Schließlich geht's nach jedem Bühnen-Stück kommunikativ und gesellig weiter - beim Pasta-Essen in großer Runde. "Ob 'Rosa', 'Bleibt Liebe' oder 'Trattoria' - jedes Stück wird von einem bestimmten Rezept begleitet", erklärt Heike Fabry.

Sie und ihr Mann waren im Sommer eine Woche am Gardasee: "Wir waren mit dem 20-köpfigen Theater-Team dort und hatten ganz viel Spaß."

Die Fabrys fahren täglich zwecks Proben und Vorbereitung und natürlich den regulären Aufführungen ins Theater an die Ronsdorfer Straße nach Düsseldorf: "Oft mit dem Rad am Rhein entlang." Aber für eine ausgiebige Runde mit dem vierjährigen Pino, einem Rhodesian Ridgeback, bleibt immer Zeit: "Am liebsten am Rhein bei Mönchenwerth." Dort genießen sie den Blick auf den Fluss und die Niederrheinlandschaft. Die Container- und Ausflugsschiffe gehören auch dazu: "Ebenso wie die Flugzeuge, die wir nicht mehr hören", sagen die Büdericher.

Meerbuscher Wald Pino wird auch im Wald ausgeführt, wo Heike Fabry außerdem joggt. "Früher habe ich dort den Kinderwagen durchgeschoben", erinnert sie sich an die ersten Lebensjahre des heute 29-jährigen Sohns.

Gastronomie In Rheinnähe, im Hof am Deich an der Niederlöricker Straße, haben sie das Café "Kaffeekunst" entdeckt: "Dort gibt es einen unglaublich leckeren Cappuccino." Und abends, "wenn wir uns was gönnen möchten", lassen sie es sich im "Vittoria" an der Moerser Straße gut gehen: "Wir lieben das pure italienische Essen und die Sonnenterrasse."

Nordsee Bei längeren Auszeiten geht's mit nostalgisch angehauchten Gedanken an Heike Fabrys Kindheit im Gepäck nach Norderney: "Als Kinder haben wir in der Milchbar jeden Tag Eis gegessen. Heute ist das die Lounge-Bar, in der wir den Sonnenuntergang genießen." Auch mit Volterra in der Toskana verbindet das Theaterpaar Erinnerungen. Sie lieben den Piazza Priori, "den schönsten mittelalterlichen Platz, den wir kennen", sitzen abends gern auf den sonnenwarmen Steinbänken und trinken in einer kleinen Bar Prosecco: "Wir haben dort Freunde, die wir möglichst häufig besuchen." Monika Götz

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lieblingsorte: Mit Pino unterwegs am Rhein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.