| 00.00 Uhr

Meerbusch
MKK: Grundschule nach Erwin Heerich benennen

Meerbusch. Das Gebäude der Grundschule an der Meerbuscher Straße soll in Erwin-Heerich-Haus umbenannt werden. Diesen Antrag hat der Meerbuscher Kulturkreis (MKK) gestellt, er wird am Donnerstag (17 Uhr, Realschule Osterath) im Hauptausschuss diskutiert.

Laut Beschlussvorschlag steht dieser Idee nichts im Wege, auch Hildegard Heerich, die in Bovert lebt, hat der Namensgebung bereits zugestimmt, heißt es in den Ausschussunterlagen. Damit soll das Werk von Erwin Heerich, der 40 Jahre in Bovert wohnte, gewürdigt werden.

Vor acht Jahren hatte der Stadtrat beschlossen, die Grundschule Bovert in "Erwin-Heerich-Schule-Bovert" umzubenennen. Der Meerbuscher Kulturkreis hatte der Stadt Heerich-Kunstwerke geschenkt, die an den Wänden der ehemaligen Erwin-Heerich-Grundschule angebracht wurden und die dort hängen bleiben sollen.

Jetzt aber ist dort keine Schule mehr untergebracht und wird das Gebäude umgebaut. Für eine Übergangszeit werden dort die Bürgermeisterin und ihr Stab, der Service Recht und das Rechnungsprüfungsamt untergebracht - solange, wie das "Alte Rathaus" in Büderich generalsaniert wird. Danach zieht der Bereich Service Zentrale Dienste nach Bovert.

(ak)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: MKK: Grundschule nach Erwin Heerich benennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.