| 00.00 Uhr

Meerbusch
Muckis-Cup 2015 geht an SF Syrien

Meerbusch: Muckis-Cup 2015 geht an SF Syrien
2:0 endete dieses Spiel zwischen Akkuplanet (in schwarz organge) und Corall Ingenieure. Insgesamt standen 15 Mannschaften auf dem Platz. FOTO: ulli dackweiler
Meerbusch. 15 Firmen-Mannschaften kickten bei der sechsten Auflage des Turniers auf dem Strümper Sportplatz gegeneinander. Der komplette Erlös kommt Flüchtlingskindern zugute Von Monika Götz

Ohne Anfeuerung machen Fußballspiele nur halb so viel Spaß. Das weiß das Publikum und strengte sich zum Muckis Cup an der gut besuchten Sportanlage des SSV Strümp an, um die 15 teilnehmenden Mannschaften zur Höchstleistung zu animieren. Trotzdem stand der Sport nicht im Vordergrund. "Es geht um Spaß und den guten Zweck", betont Bürgermeisterin und Schirmherrin Angelika Mielke-Westerlage.

Wirtschaftsförderin und Veranstalterin Heike Reiß bezeichnet den Unternehmer-Cup für Kids (Muckis Cup) als "eines der größten Netzwerktreffen." Dass auch Geschäftsführer dabei sind, wenn sich die Mitarbeiter sportlich betätigen, ist für sie Bestätigung, dass sich der Muckis Cup etabliert hat. Der Wirtschaftsförderin war es gelungen, Wolfgang Kleff für den Anstoß zu gewinnen. Zu den Fans der Torwart-Legende - "heute bin ich nur noch aktiver Zuschauer" - gehört auch Thomas Apfelstädt. Er war aus dem Vogtland angereist und spielte im Team der Sander GmbH (dritter Platz). Apfelstädt, den Geschäftsführer Bert Sander als Mitarbeiter einer Partnerfirma zum Mitkicken gewinnen konnte, brachte Fotos mit, die ihm beim Jugendtraining mit Kleff im sächsischen Waldpark Grünheide zeigen. "Damals war ich zehn Jahre jung. Ich habe diese tolle Zeit nie vergessen", erzählt der 30-Jährige, der sogar die Autogrammkarte aufgehoben hat.

Ein echter Kleff-Fan: Thomas Apfelstädt mit alten Autogrammkarten FOTO: Dackweiler, Ulli (ud)

So wurde der Muckis Cup auch zur Freude des SSV-Vorsitzenden Ralf Droll, des Ehrenpräsidenten Karl-Heinz Rütten und des für das Catering zuständigen SSV-Teams zum Familienfest. Janis Hülder, ebenfalls SSV, moderierte die hartumkämpften Spiele - unter anderem das 2:0 endende Match zwischen Akkuplanet und Corall Ingenieuren - und hielt die Spannung aufrecht. Auch die Mannschaft des Computerhauses Meerbusch/Padi' Sportsbar (Vorjahres-Sieger) schlug sich gut. "Super Kickers", das Team des Vereins "Meerbusch hilft", belegte Rang 13. Muckis Cup 2015-Sieger ist das Team SF Syrien (zusammengestellt vom SSV), das im Endspiel gegen die Sparkasse Neuss auftrumpfte.

"Hat Spaß gemacht", findet Beigeordneter Frank Maatz, der mit dem Stadt Meerbusch-Team Neunter wurde. Und Marcus Bunzel, "Winelive"-Koch, frischte im Wirtschaftsförderungs-Team (Platz 14) sein Können auf: "Vor elf Jahren habe ich in der A-Jugendbundesliga gespielt." Zwischen den Spielen wurden reichlich Lose gekauft. Die Tombola lockte mit vielen Preisen - vom Beetle-Cabriolet-Wochenend über Elektro-Tischgrills, Stromgutscheine und Konzert-Gutschein bis zum gepackten Urlaubskoffer war alles dabei.

"Der Los-Erlös fließt in die Summe ein, die dem vom Verein 'Meerbusch hilft' betreuten Flüchtlingskindern übergeben wird", erklären Angelika Mielke-Westerlage und Heike Reiß.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Muckis-Cup 2015 geht an SF Syrien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.