| 00.00 Uhr

Meerbusch
Neue Mode für Meerbusch

Meerbusch. Das Einzelhandels-Karussell in Büderich dreht sich weiter. Münstermann ist ausgezogen, dort eröffnen Herzog & Macha. Die Mode-Designer Kiefermann übernehmen das frühere Kinderschuh-Geschäft. Von Monika Götz

Wenn in wenigen Wochen "Lifestyle by Herzog & Macha" in der Theodor-Hellmich-Straße 2 eröffnet, gehört Mode Münstermann der Vergangenheit an. Auch an der Dorfstraße, wo Martha Raddant Mode verkauft hat, gibt es Veränderungen. Dort wird Anfang September ein Geschäft eröffnet, das Oberbekleidung und Accessoires anbietet. Bereits in der zweiten Augusthälfte aber wird es dort, wo mehr als 20 Jahre lang "Fumino Kinderschuhe" auch Kunden aus der umliegenden Region anlockten, einen Flagship-Store mit Premium-Mode für Damen und Herren geben.

Noch sind die Handwerker in den insgesamt rund 150 Quadratmeter großen Räumen dabei, die Tapeten abzureißen, die Elektrik zu ändern, den Sternenhimmel zu entfernen, die Fensterrahmen zu streichen und Fließbeton auf den Fußboden aufzubringen. "Die großzügige Fensterfront ist ein Traum", freut sich Alexandra Kiefermann. Die Designerin und ihr Mann André stehen hinter der Kiefermann GmbH, die neben der Herrenmarke Kiefermann die Label "iheart" und "twenty tees" führt. "Unsere Ware wird nicht auf kleinen Ständern präsentiert. Sie wird von der Decke hängen - auch vor den großflächigen Schaufenstern", erklärt Alexandra Kiefermann ihre Art der Präsentation.

Die Kiefermanns haben sich dem veränderten Verhalten der Verbraucher angepasst: "Die Bereitschaft, viel Geld auszugeben, ist nicht mehr groß." An der Nordstraße in Düsseldorf und in Ratingen betreiben sie kleine Outlet-Stores und sind mit ihren Produkten auch in Showrooms in Deutschland, Österreich und der Schweiz und auf Messen vertreten. In der vierten Saison gehört zudem die Herrenkollektion Kiefermann zum Programm. Seit sieben Jahren sind Alexandra und André Kiefermann mit ihren beiden Kindern in dem Meerbuscher Stadtteil auch zuhause. Aus Düsseldorf kommend schätzen sie "das Dorf", gehen beim Metzger, im Bioladen, in der Eisdiele und auf dem Markt einkaufen: "Hier kann man sehr viel unternehmen." Den Heimatshoppen-Gedanken und die damit verbundenen Aktionen der Wirtschaftsförderung Meerbusch in Verbindung mit der Werbe- und Interessengemeinschaft Büderich e.V. (W&I) wollen sie aktiv unterstützen.

In der zweiten August-Hälfte ist es dann auch am Dr.-Franz-Schütz-Platz soweit. Die Verkleidung der Schaufenster wird den Blick auf Damenmode freigeben, die im Osnabrücker Modehaus Lifestyle by Herzog & Macha GmbH ausgewählt wurde. "Wir werden in Büderich Mode für Frauen führen, die modisch aufgeschlossen und für Neues empfänglich sind", kündigt Thomas Macha an. Er und sein Partner Thomas Herzog haben gerade eine ausgiebige Ordertour hinter sich und versprechen für das Meerbuscher Modehaus feine Materialien und gute Passformen: "Für alle Altersgruppen ist etwas dabei. Wir möchten jede Frau ansprechen." Jetzt aber wird an der Theodor-Hellmich-Straße 2, wo über 25 Jahre das Modehaus Münstermann etabliert war, erst einmal restauriert und modernisiert. "Der Umbau des Ladenlokals geht gut voran, alles nimmt zunehmend Formen an. Die neuen Wände sind 'gestellt', so dass jetzt die Maler- und Lackiererarbeiten laufen", erklärt Thomas Macha den augenblicklichen Zustand. Er betont, dass die gesamte Elektronik- und Lichtgestalten komplett neu platziert und positioniert wird: "Erst nach Fertigstellung der Gewerke wird der eigentliche Ladenbau Einzug halten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Neue Mode für Meerbusch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.