| 00.00 Uhr

Meerbusch
Neue Müllcontainer am Pflegeheim Hildegundis

Meerbusch. An der betreuten Wohnanlage an der Paul-Klee-Straße in Osterath stehen große 1100-Liter-Tonnen für Bewohner und Mitarbeiter. Der Deckel ist zum Klappen und liegt in einer Höhe von 1,20 Meter - ein Problem für jeden mit Rollator. Ende August versicherte ein Sprecher von Vonovia, die die Einrichtung betreibt, die schweren 1100-Liter-Tonnen würden durch handlichere 240-Liter-Tonnen ergänzt und der Müllstand ausgebaut.

Bei einem Besuch Anfang Oktober hatte sich noch nichts geändert. Zwei Bewohnerinnen der Anlage bestätigten erneut: Das Befüllen sei unmöglich, wenn mangleichzeitig Rollator, Müllsack und Mülltonnendeckel festhalten wolle.

Jana Kaminski, Pressesprecherin bei Vonovia, bestätigte auf aktuelle Nachfrage die Problematik. Man stehe in regem Austausch mit dem Personal und den Pflegedienstleitern und eine gute Lösung für Mitarbeiter und Bewohner zu finden. Anfang dieser Woche hätten die Umbaumaßnahmen begonnen.

Zusätzlich zum ersten Müllplatz werde nun ein zweiter gebaut, für die haushaltsüblichen 240 Liter Tonnen. Der erste Müllplatz werde aber auch verschönert, verspricht Kaminski. Da für eine große Tonne fünf kleine Tonnen nötig seien, hätte der erste Müllplatz nicht ausgereicht. Das Personal der Einrichtung nutze aber auch die großen Tonnen, hier müsse man über den richtigen Mix beraten. Abschluss der Maßnahme soll diese Woche sein, die neuen Tonnen kurzfristig aufgestellt werden.

(chal)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Neue Müllcontainer am Pflegeheim Hildegundis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.