| 00.00 Uhr

Meerbusch
Neuer Eingangsbereich fürs Forum Wasserturm

Meerbusch. Jetzt sind die Würfel gefallen. Die unbefriedigende Eingangssituation am Forum Wasserturm als "Aushängeschild über Meerbusch hinaus" wird bald der Vergangenheit angehören. Das ergab die Abstimmung im Kulturausschuss, die sich noch einmal mit dem vom Architekten Dieter Schmoll ausgearbeiteten "Entwurf zur Verbesserung der Eingangssituation" beschäftigte.

Die veranschlagte Summe von 590.00 Euro war lange Diskussionspunkt. Dazu verlas Frank Maatz, Kulturdezernent, eine von Claus Klein, Bereichsleiter Service Immobilien, ausgearbeitete Stellungnahme. Sie beschäftigt sich mit der Möglichkeit, das Bistro als Foyer zu nutzen. Allerdings wäre das mit einer Kündigung des Pachtvertrags und ebenfalls mit hohen Kosten verbunden, und letztendlich stände das Forum Wasserturm ohne Catering-Bereich da.

Damit war auch der Einwand der FDP hinfällig, auf diese Art Kosten zu sparen. Schließlich soll die Gesamtgestaltung des neuen Foyers dem "Programm im Weltklasseformat" entsprechen und dazu gehört eine Catering-Möglichkeit. Es besteht Einigkeit darüber, dass das Theater am Wasserturm für die Zukunft gerüstet werden muss und die aktuelle Präsentation von Dieter Schmoll alternativlos ist. Bei zwei Gegenstimmen entschieden die den unterschiedlichen Fraktionen angehörenden Kulturausschuss-Mitglieder 300.000 Euro in den Haushalt 2018 und weitere 190.000 Euro in 2019 einzustellen.

"Der restliche Betrag von rund 100.000 Euro betrifft das Inventar. Er wird von anderen Haushaltsstellen getragen", erklärt Kulturausschuss-Vorsitzender Georg Neuhausen.

(mgö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Neuer Eingangsbereich fürs Forum Wasserturm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.