| 00.00 Uhr

Meerbusch
Neuer Leiter der Verkehrsdirektion im Dienst

Meerbusch: Neuer Leiter der Verkehrsdirektion im Dienst
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (l.) und Wolf Wewers. FOTO: Polizei
Meerbusch. Bei der Polizei im Rhein-Kreis Neuss ist ein neuer Direktionsleiter im Einsatz. Nach der Pensionierung von Polizeioberrat Gerhard Kropp hat Polizeioberrat Wolf Wewers die Leitung der Direktion Verkehr übernommen. 

Der 59-jährige Wolf Wewers ist im Rhein-Kreis Neuss kein Unbekannter. Anfang August 2015 kam der Polizeioberrat als Leiter der Führungsstelle Gefahrenabwehr/Einsatz in die Polizeibehörde. Zuvor war der Kaarster in mehreren Auslandsmissionen im Einsatz sowie als Leiter der Führungsstelle Gefahrenabwehr/Einsatz bei der Polizei in Krefeld tätig.

Mit dem aktuellen Wechsel innerhalb der Behörde ist Wolf Wewers in der Direktion Verkehr für mehr als 70 Mitarbeiter verantwortlich, die sich mit ihrem speziellen Fachwissen für die Verkehrssicherheit einsetzen. Organisatorisch gliedert sich die Direktion Verkehr in die Bereiche Verkehrsdienst, Verkehrskommissariat und Verkehrsunfallprävention (mit Opferschutz).

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe, weil ich darin die Chance sehe, einen wesentlichen Beitrag zu einem vernünftigen gesellschaftlichen Miteinander im Straßenverkehr zu leisten", sagt Wewers. Ein besonderes Augenmerk will der neue Direktionsleiter mit seinem Team auf den Schutz von Fahrradfahrern und Fußgängern legen. "Mehr als die Hälfte aller Unfälle mit diesen schwachen Verkehrsteilnehmern werden von ihnen selbst verursacht", erläutert Wewers und kündigt an, auch Radfahrer und Fußgänger kontrollieren zu wollen. Jeder Verkehrsteilnehmer muss damit rechnen, dass er kontrolliert und sein Fehlverhalten sanktioniert wird.

Der Verkehrsdienst führt im Wesentlichen Kontrollen im Straßenverkehr durch. Dazu gehört neben Geschwindigkeitsüberwachungen das Erkennen von Drogen- und Alkoholkonsum im Straßenverkehr sowie gezielte Lkw-Kontrollen. Ein wichtiges Element der Dienststelle ist auch das sogenannte Zentrale Verkehrsunfallaufnahmeteam (ZVU), das zum Beispiel bei schweren Verkehrsunfällen zum Einsatz kommt. Diese Polizisten verfügen über eine spezielle Ausstattung sowie eine besondere Ausbildung zur Spurensicherung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Neuer Leiter der Verkehrsdirektion im Dienst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.