| 00.00 Uhr

Meerbusch
Nierster Rosenmontagszug: Absage nur spontan

Meerbusch. Die Organisatoren des Rosenmontagszug in Nierst wollen am Montagmorgen spontan nach Wetterlage entscheiden, ob der Zug abgesagt wird . "Wenn, dann fällt diese Entscheidung kurzfristig. Da der Zug aber von morgens bis zum frühen Abend dauert, werden wir wohl ein zeitfenster finden, in dem wir ziehen können", so Andreas Bongartz, 1. Vorsitzender der KG Kött on Kleen. Von Tim Specks

Sollte der Zug wie geplant stattfinden, wird Prinz Philipp den Zuschauern von einem Elektro-Rollstuhl aus zuwinken. Eigentlich sieht die Tradition in Nierst vor, dass der Prinz am Kopf des Zuges zu Fuß durch die Straßen läuft. Nachdem er sich bei der Galasitzung am Samstag einen Kreuzbandriss zugezogen hat, ist der jecke Regent jedoch auf Gehhilfen angewiesen und weicht deshalb auf ein Gefährt aus.

Das Meerbuscher Sanitätshaus Brockers stellt ihm das Fahrzeug zur Verfügung. "Wir werden die Fahne der KG Kött on Kleen daran befestigen und den Rollstuhl vielleicht noch mit ein paar Luftballons schmücken", erzählt der lädierte Prinz. Bereits gestern hat das Sanitätshaus dem Prinzen sein Rosenmontags-Gefährt überreicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Nierster Rosenmontagszug: Absage nur spontan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.