| 00.00 Uhr

Freitag
Norbert Thomas in Osterath

Meerbusch. Mit Norbert Thomas (geb. 1947) zeigt die Galerie Mönter am Osterather Kirchplatz zum zweiten Mal (Freitag, 19 Uhr) einen Vertreter der "Konkreten Kunst". Sein Werk steht laut Ankündigung in der "Tradition konstruktiver Tendenzen, die in der niederländischen De Stijl-Gruppe um Theo van Doesburg und Mondrian ihren Ursprung haben". Ihnen gehe es nicht um die Abstraktion von etwas Sichtbarem, sondern um die "Materialisation von Denkvorgängen". Die Ausstellung will zeigen, wie jung und frisch die Idee "Konkreter Kunst" noch sei.

In dieser Ausstellung zeigt die Galerie Objekte von Thomas, die aus den bildnerischen Konzepten entwickelt werden. "Es sind Reliefs, die zeigen, dass auch aus konzeptuellem Denken, Arbeiten mit überraschenden, sinnlichen Reizen entstehen können", heißt es in der Mitteilung. Neben diesen Objekten werden in einer Kabinettausstellung Collagen gezeigt, die den Umgang mit Papier und Fundstücken darstellen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freitag: Norbert Thomas in Osterath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.