| 00.00 Uhr

Ohne Wirtschaft ist alles nichts

Meerbusch. Die Stadt Meerbusch, das macht die IHK-Analyse deutlich, hat eine beeindruckende Entwicklung hinter sich. Noch vor 15 Jahren wurde hier gewohnt - gearbeitet wurde andernorts. Nach wie vor pendeln zwar mehr Meerbuscher in umliegende Städte, aber dass die Zahl der Jobs hier um mehr als 40 Prozent gestiegen ist, ist eine echte Erfolgsgeschichte.

Die aber jetzt abbrechen könnte: Es stehen nur noch wenige Flächen für Gewerbe zur Verfügung. Will die Stadt Meerbusch langfristig ihre Schulden abbauen, ohne die Bürger stärker zu belasten, muss sie mehr Gewerbesteuereinnahmen generieren. Wirtschaft ist nicht alles, aber ohne Wirtschaft ist alles nichts.

Bis das interkommunale Gewerbegebiet an der A44 entwickelt ist, werden noch Jahre vergehen. Umso wichtiger ist in der Zwischenzeit eine starke Wirtschaftsför- derung - und eine Ver- waltung, die Anfragen zeit- nah und Verfahren zügig bearbeitet.

martin.roese@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ohne Wirtschaft ist alles nichts


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.