| 00.00 Uhr

Meerbusch
Online-Betrug aus Lank ist morgen Thema im ZDF

Meerbusch. Vor einem Jahr ging das Unternehmen S+P Werbeartikel Kriminellen auf den Leim. Jetzt berichtet "Terra Xpress".

Wenn morgen, am Sonntag, um 18.30 Uhr im ZDF die Sendung "Terra Xpress" startet, wird häufiger der Name Meerbusch fallen. Denn das Fernsehteam hat in Lank gedreht: im Unternehmen S+P Werbeartikel von Carsten Lenz und Daniel Meffert. Die beiden waren vor einem Jahr Opfer eines Online-Betrugs geworden, bei dem sie auf 50.000 USB-Sticks sitzengeblieben waren. Und genau diesen Fall hat das ZDF-Team zum Anlass genommen, über Tricks der Online-Täter zu berichten.

Die Täter hatten sich damals die Identität eines Firmenpartners gestohlen und die Sticks über dessen Account bestellt, aber weder abgeholt noch bezahlt. Die Lanker blieben dann auf der Ware sitzen. "Wir wollen damit noch einmal kleine oder große Unternehmen sensibilisieren", erklärt Daniel Meffert seine Motivation, sich und den Fall im Fernsehen darzustellen. "Ein solches Erlebnis darf kein Tabu-Thema sein. Solange das weiterhin so ist, wird es den Kriminellen nur umso leichter gemacht, weiter zu betrügen und so manches Unternehmen in den Ruin zu treiben", meint er.

Ihm und seinem Geschäftspartner sei es mit viel Solidarität und Unterstützung von anderen Unternehmen geglückt, die USB-Sticks zu verkaufen. Ansonsten hätte es vielleicht nicht direkt den Ruin der Firma, aber zumindest einen großen finanziellen Schaden bedeutet. Meffert: "Wir schämen uns nicht dafür, dass uns so etwas passiert ist, weil wir für uns Konsequenzen gezogen haben. Allein es zu verheimlichen wäre beschämend."

(ak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Online-Betrug aus Lank ist morgen Thema im ZDF


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.