| 00.00 Uhr

Meerbusch
Ostara: Meerbuscher Straße wird Einbahnstraße

Meerbusch. Von heute an bis Sonntag müssen Autofahrer Umleitungen fahren — die Rheinbahn verlegt mehrere Haltestellen

Die Straßenbauarbeiten zur Erschließung des Ostara-Geländes in Osterath gehen weiter. Von heute an bis einschließlich Sonntag, 25. Oktober, wird auf der Meerbuscher Straße in Osterath in drei Bauabschnitten die so genannte Schlussdecke aufgetragen, teilte die Stadtverwaltung gestern mit.

Deshalb wird die Meerbuscher Straße an diesen drei Tagen vom Bahnübergang bis zum Winklerweg nur in Richtung Bovert befahrbar sein. Pkw-Fahrer, die aus Bovert in Richtung Osterather Ortsmitte fahren möchten, werden über die Gottlieb-Daimler-Straße umgeleitet. Der Lkw-Verkehr muss über den Winklerweg in Richtung Strümper Straße ausweichen. Die Bushaltestelle "Alte Seilerei" wird von der Linie 832 am Samstag und Sonntag nicht angefahren.

In Fahrtrichtung Kaarster Straße wird die Haltestelle "Kapellenstraße" an die Strümper Straße in Höhe der Hausnummern 43-45 verlegt. Die Haltestelle "Wienenweg" wird an den Winklerweg in Höhe des Kreisverkehrs verlegt. Die Haltestellen "Alte Seilerei" und "Meerbusch-Osterath Bahnhof" werden auf den Bahnhofsweg vor den kreisverkehr verlegt. In Fahrtrichtung Lank werden Fahrgäste gebeten, statt der Haltestelle "Alte Seilerei" die Haltestelle "Bahnhofsweg" zu nutzen. Die Haltestelle Wienenweg wird an den Winklerweg in Höhe des Kreisverkehrs verlegt. Die Haltestelle "Kapellenstraße" wird an die Strümper Straße gegenüber die Hausnummern 43-45 verlegt.

(mrö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Ostara: Meerbuscher Straße wird Einbahnstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.