| 12.27 Uhr

Meerbusch
OSV Meerbusch sorgt für Sensation

Fußball: OSV Meerbusch gewinnt Hallenturnier
Fußball: OSV Meerbusch gewinnt Hallenturnier FOTO: Falk Janning
Meerbsuch. Die Mannschaft aus der Kreisliga A gewinnt das Endspiel der 30. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft mit 2:1 (0:0) nach Verlängerung gegen den Bezirksligisten FC Büderich. Titelverteidiger TuS Bösinghoven schied im Halbfinale aus. Von Falk Janning

Der OSV Meerbusch gewinnt völlig überraschend die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Die Fußballer aus der Kreisliga A setzten sich in einem packenden Finale gegen den eine Klasse höher spielenden Bezirksligisten FC Büderich durch. Für den OSV Meerbusch ist es in der 30-jährigen Geschichte der Titelkämpfe der zweite Triumph. Den bis dahin einzigen Titel hatten die Osterather 1990 geholt.

Gefeierter Held des Endspiels war Lars Löwenberg. der in der Schlusssekunde der Verlängerung den Siegtreffer markierte. Die Spieler und die 600 Zuschauer in der Forstenberg-Sporthalle in Lank-Latum hatten sich da schon mit einem Neun-Meter-Schießen abgefunden.

In der regulären Spielzeit war kein Treffer gefallen. Dann hatte OSV-Stürmer Matthias Baumeister seine Mannschaft in Führung geschossen. Doch Büderichs Benedikt Niesen wusste schon wenige Sekunden später die Antwort und glich mit einem Gewaltschuss zum 1:1 aus. am Ende war der OSV nach einem ausgeglichen Spiel die glücklichere Mannschaft.

Eine große Überraschung war den Büderichern im Halbfinale gelungen, als sie den hohen Favoriten TuS Bösinghoven mit 2:1 bezwangen und dem Oberligisten den Weg zu seinem fünften Titel in Folge versperrten. Diese Überraschung hatte sich nicht angedeutet, denn der TuS war souverän durch die Vorrunde marschiert, er hatte bei seinen fünf deutlichen Erfolgen 23:4 Treffer produziert. Ganz anders der FC Büderich, der drei von fünf Vorrundenpartien verlor und als Vierter ins Halbfinale einzog. Dort war das Team dann aber hellwach und spielte groß auf. Sebastian Rogge (10.) und Arthur Paul (11.) brachten die Blau-Schwarzen per Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Kurz vor Schluss machte es Florian Witte mit seinem Treffer zum 1:2 noch einmal spannend, doch ein weiteres Tor gelang dem Favoriten bei seinem Sturmlauf nicht mehr. Der FCB hatte das nötige Glück und mit Keeper Marc Rüttgers einen starken Rückhalt, der mit einem Reflex den aus kurzer Distanz abgefeuerten Schuss des völlig freistehenden Tanju Acikgöz abwehrte.

Im anderen Halbfinale setzte sich der spätere Sieger aus Osterath mit 4:0 (0:0) nach Verlängerung gegen den in der Kreisliga B kickenden Gastgeber ASV Lank durch, der sich tapfer wehrte und auch seine Siegchancen hatte. Nach dem ersten Gegentreffer brach aber der Widerstand. Für den OSV trafen Löwenberg, Dennis Höffler und Andreas Rosenthal (2). Die Torschützenkanone teilten sich mit je sieben Treffern der Osterather Matthias Baumeister und der Bösinghovener Kevin Dauser. Zum besten Keeper kürten die Trainer und Betreuer der teilnehmenden Mannschaften den Osterather Fabian Reiners. Zum besten Feldspieler wurde Dennis Hauswald vom FC Büderich gewählt.

Díe Sieger-Mannschaft: Fabian Reiners, Mario Eller, Lars Löwenberg, David Ondera, Marek Musitz, Uwe Hagedorn, Andreas Rosenthal, Matthias Baumeister, Dennis Höffler, Peer Petry.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: OSV Meerbusch sorgt für Sensation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.