| 00.00 Uhr

Meerbusch
OSV träumt von Neun-Punkte-Woche

Meerbusch. Bezirksliga: Osterath empfängt 1. FCM II, Strümp reist zum VfB Uerdingen. Von Falk Janning

Der 3:1-Sieg in Bracht hat den Fußballern des OSV Meerbusch im Abstiegskampf die Zuversicht zurückgegeben. Jetzt träumen sie von neun Punkten aus der anstehenden englischen Woche. "Wir können das schaffen. Dann wären wir wieder mittendrin im Geschäft", sagt Co-Trainer Marcel Fimmers. Derzeit fehlen den Osterathern noch fünf Zähler auf den Relegationsplatz. Am Sonntag (15.15 Uhr, Stadion Am Krähenacker) treffen sie auf die Landesliga-Reserve des 1. FC Mönchengladbach, die auf Tabellenplatz zehn stehen. "Nur ein Sieg hilft uns weiter. Verlieren wir das Spiel, sind die drei Punkte vom Bracht-Spiel wertlos", so Fimmers.

Mit einem weiteren Erfolg würden die Osterather einen Riesenschritt machen, da die Tabellennachbarn Fortuna Dilkrath und TSF Bracht gegeneinander antreten und sich gegenseitig die Punkte abnehmen. Unter der Woche waren die Trainer damit beschäftigt, ihre Schützlinge von Wolke sieben runterzuholen. "Die Jungs müssen wissen, dass sie sich auf den Sieg nicht ausruhen können. Es ging im Training ordentlich zur Sache", berichtet der Co-Trainer. Seiner Mannschaft fehlen gegen die Mönchengladbacher die verletzten Benny Wirth, Jerome Vekens und Marek Musik. Dagegen ist Yavuz Arslan wieder dabei und unter der Woche ins Mannschaftstraining eingestiegen. Im Hinspiel hatten die Osterather eine bittere 3:5-Niederlage kassiert, nachdem sie zur Pause schon mit 0:4 zurückgelegen hatten.

Der SSV Strümp spielt am Sonntag (16 Uhr, Rundweg) beim seit vier Partien sieglosen VfB Uerdingen, der zuletzt mit 0:5 beim VfL Giesenkirchen unterging. Die Rothosen wollen durch einen weiteren Erfolg ihren knappen Ein-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegsplätze verteidigen, den sie sich durch einen 3:0-Erfolg über Teutonia St. Tönis verdienten. Das Hinspiel hatten die Strümper mit 2:4 verloren.

Vor kurzem wäre die Partie des FC Büderich beim SSV Berghausen (Sonntag, 15.15 Uhr, Baumberger Straße 60, Langenfeld) noch ein Spitzenspiel zweier Aufstiegsanwärter gewesen. Doch der auf Platz fünf rangierende FCB ist nach seinen drei Niederlagen in den 14 Tagen vor Ostern aus dem Aufstiegsrennen ausgestiegen und hat acht Zähler weniger als der Tabellenzweite. Und auch der Gastgeber hat nach seiner jüngsten 0:2-Pleite beim SV Uedesheim bei nun sechs Punkten Rückstand nur noch theoretische Chancen. Im Heimspiel müssen die Berghauser gewinnen, damit die Spitze nicht komplett außer Sichtweite gerät. Die Büdericher hoffen auf die Rückkehr von Bastian Fröhlich und Julian Eichholz aus dem riesengroßen Lazarett. Immer noch fehlt eine halbe Mannschaft.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: OSV träumt von Neun-Punkte-Woche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.