| 00.00 Uhr

Meerbusch
OTV-Basketballer vor dem Abstieg

Meerbusch: OTV-Basketballer vor dem Abstieg
Die Osteratherin Anita Lakshman (rechts) am Samstagabend im Duell mit ihrer Gegenspielerin aus Frankenberg. FOTO: Falk Janning
Meerbusch. Osterather Herren überwintern als Oberliga-Schlusslicht. Frauen stehen gut da

Mit hängenden Köpfen schlichen die Oberliga-Basketballer des Osterather TV nach der 60:77-Heimschlappe gegen den BSG Grevenbroich II vom Feld. Mit der elften Niederlage im zwölften Spiel ist für das Schlusslicht eine katastrophale erste Saisonhälfte zu Ende gegangen. Die Osterather waren ambitioniert in die Saison gestartet, doch die Abgänge von Dirk Urban, Lennart Boner und Philipp Gey und den Ausfall des Langzeitverletzten Niklas Dewey konnten sie nicht kompensieren. Der Kader ist auf acht Spieler reduziert, dadurch war ein geordnetes Training kaum möglich, zudem stellten sich konditionelle Probleme ein. "Die Personaldecke ist zu dünn besetzt, das macht sich an allen Ecken und Enden bemerkbar", sagt Trainer Rob Benjamins, der am Wochenende zum letzten Mal an der Seitenlinie stand. Er hat seine Zusammenarbeit mit dem OTV zum Jahresende auf eigenen Wunsch beendet.

Ein Nachfolger ist noch nicht in Sicht. "Während einer laufenden Saison einen guten Trainer zu finden, ist extrem schwierig", weiß Abteilungsleiter Christoph Grathes. Daher werde sich die Mannschaft aller Voraussicht nach erst einmal ohne Übungsleiter zurechtfinden müssen. Allzu große Hoffnungen auf den Ligaverbleib machen sich die Osterather auf Grund des großen Rückstand aufs rettende Ufer nicht mehr. Dennoch sei man bemüht, die Saison anständig über die Bühne zu bringen. "Die Jungs sind gut organisiert und daher bin ich sicher, dass sie das auch schaffen werden", sagt Grathes. Spätestens zur neuen Saison soll dann ein neuer Trainer gefunden sein, der das Team wieder auf Kurs bringen soll.

Wesentlich mehr Freude als die Herren bereitet ihm derzeit die Damen-Mannschaft, die am Samstag zwar mit 53:66 gegen die DJK Frankenberg verlor, dennoch im gesicherten Mittelfeld überwintert. "Die Mädels haben die Erwartungen weit übertroffen", sagt Grathes. "Wir sind ja eher zufällig in die Oberliga aufgestiegen und sind davon ausgegangen, dass wir bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern müssen. Doch zur Halbzeit sieht es richtig für uns aus."

Tatsächlich haben die Osteratherinnen fünf Siege aus zwölf Spielern geholt und sind auf dem besten Wege, den Abstieg zu vermeiden. Die überwiegend jungen Spielerinnen werden durch die erfahrenen Akteure wie Simona Schmitz oder Nathalie Wegner geführt - diese Mischung aus Talenten und Routiniers passt hervorragend zusammen. "Wenn wir in der Rückrunde noch drei Siege holen, dürften wir mit dem Abstieg eigentlich nichts mehr zu tun bekommen", sagt Grathes.

(cba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: OTV-Basketballer vor dem Abstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.