| 00.00 Uhr

Meerbusch
Paletten und Bauholz in Flammen

Meerbusch: Paletten und Bauholz in Flammen
Vom Dach eines Feuerwehrautos entstand dieses Foto, das den Brand auf dem Gelände eines Garten- und Landschaftsbaubetriebs zeigt. FOTO: FF
Meerbusch. Zu einem Brand auf dem Gelände eines Garten- und Landschaftsbaubetriebs an der Adresse "Zur alten Burg" in Strümp wurde der Löschzug Osterath der Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch am Donnerstagabend gegen 19.30 alarmiert. Da bereits bei der Anfahrt heller Flammenschein sichtbar war, riefen die Wehrmänner direkt ein weiteres Fahrzeug des Löschzugs Lank-Latum dazu, das sich gerade auf der Rückfahrt von einer Übung in unmittelbarer Nähe befand. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein etwa 20 Quadratmeter großer Stapel aus Paletten und Bauholz in voller Ausdehnung brannte. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass sich die Flammen auf Baumaterial sowie den direkt angrenzenden Wald ausdehnte. Weil die Einsatzstelle relativ abgeschieden lag, hatten die Feuerwehrmänner keine Möglichkeit, aus einem Hydranten Wasser zu entnehmen und verwendeten ausschließlich das Wasser, was sie in drei Löschfahrzeugen an Bord hatten.

Nach etwa einer halben Stunde war das Feuer gelöscht, die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten für die 27 angerückten Wehrleute noch bis gegen 21.30 Uhr.

Schadenshöhe sowie -ursache standen nach Angaben der Feuerwehr nicht fest. Auch nach Aussage der Polizei ist die Ursache für dieses Feuer unklar. Es werde zwar ermittelt, ob es sich aber wieder um Brandstiftung handelt, stand gestern noch nicht fest. Erst am Mittwoch hatte eine Taucherhütte am See in Bösinghoven gebrannt, in dem Fall wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 02131 3000 zu melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Paletten und Bauholz in Flammen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.