| 00.00 Uhr

Meerbusch
Parken nach Lust und Laune

Meerbusch. Viele Parkplätze gibt es in Strümp nicht. Die Anwohner wissen sich zu helfen Von Niklas Vogel

Der Bus der Linie 831 fährt auf die Haltestelle Auf der Gath in Strümp zu. Viele Personen warten an der Haltestelle. Ein Zeichen dafür, dass die Ferien allmählich zu Ende gehen. Fast jede Laterne ist mit einem Wahlplakat versehen, das auf die anstehende Landratswahl im September hinweist. Und auch die nahegelegenen Mülleimer sind geschmückt - und zwar mit Pappe. Rings herum liegen einige Kartons, die augenscheinlich nicht mehr in die überfüllten Eimer gepasst haben. Eine junge Frau versucht dennoch ihr Glück, und stopft mehrere Kartons hinein.

Auch auf den Straßen ist wieder mehr los. Viele Autos passieren zur Mittagszeit die Buschstraße. Dort einen Parkplatz zu finden ist schwieriger, als man denkt. Doch die Leute lassen sich davon nicht beirren. Ein Geldtransporter parkt gleich auf dem Bürgersteig direkt vor der Bankfiliale. Der Fahrer bleibt im Wagen zurück, während sein Kollege den Geldkoffer in die Bank trägt. An derselben Kreuzung vertreibt sich derweil ein junger Mann die Zeit in seinem Wagen. Bei geöffneter Tür steht er genau in der Kurve und spielt mit seinem Handy. Eine Mercedes-Benz E-Klasse biegt in die Buschstraße ein. Das dunkle Grün, das sein Auto verziert, sieht man in der Farbe wohl eher selten. Auch er stellt sein Auto unweit der besetzten Parkplätze ab.

Juliane Mann und Sohn Ferdinand (12) erledigen gerade ihre Einkäufe zu Fuß. Mit dabei ist Hund Eddi. "Wir laufen jeden Tag die Strecke über den Schmitterhof", sagt die 48-Jährige Meerbuscherin. Dabei kommen sie auch an der Pferdetränke mitten in Strümp vorbei. Das Denkmal wurde erst 2011 enthüllt und war ein Geschenk an die Stadt Meerbusch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Parken nach Lust und Laune


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.