| 00.00 Uhr

Meerbusch
Politiker entscheiden über Bad-Ausstattung

Meerbusch: Politiker entscheiden über Bad-Ausstattung
So stellen sich die Architekten vom Planteam Ruhr den neu gestalteten Innenbereich des Büdericher Hallenbades vor. FOTO: Planteam Ruhr
Meerbusch. Heute um 17 Uhr tagt der Hallenbad-Ausschuss öffentlich im Verwaltungsgebäude in Büderich

Bekommt das Büdericher Hallenbad im Zuge der Sanierung ein Blockheizkraftwerk? Wird der Wasserspiegel auf Fußboden-Ebene hochgelegt? Trennt künftig eine große Glasscheibe das Lehrschwimmbecken vom Publikumsbereich? Über all diese Fragen werden heute die Politiker im Hallenbad-Ausschuss diskutieren. Er tritt um 17 Uhr im Obergeschoss des Verwaltungsgebäudes am Dr.-Franz-Schütz-Platz zusammen. Die Sitzung ist öffentlich, Besucher sind willkommen.

Einen Grundsatzbeschluss zur Sanierung des Bades haben die Politiker bereits beschlossen, die Sanierungskosten auf knapp sechs Millionen Euro gedeckelt. Diese Summe sei nahezu einzuhalten, wenn auf Extras wie das Blockheizkraftwerk oder die gläserne Trennscheibe verzichtet werde, erklärt die Stadtverwaltung. Allerdings helfen die Extras, die Betriebskosten zu senken. Das Blockheizkraftwerk beispielsweise macht sich nach Angaben der Stadtverwaltung innerhalb von vier Jahren bezahlt.

(mrö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Politiker entscheiden über Bad-Ausstattung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.