| 00.00 Uhr

Meerbusch
Polizei kontrolliert Tempo der Autofahrer

Meerbusch. Geschwindigkeit, so die Polizei, sei bei einem Verkehrsunfall immer zumindest mitursächlich - gleichgültig, welche Ursache tatsächlich zu dem Unfall geführt hat. Dort, wo man bei einer Fahrgeschwindigkeit von 30 Kilometer pro Stunde zum Stehen kommt, beginnt man bei Tempo 50 erst zu bremsen. Bei einer Kollision mit einem Auto sterben bei 65 Stundenkilometern acht von zehn Fußgängern. Bei Tempo 50 überleben acht von zehn Fußgängern. 15 Kilometer pro Stunde Unterschied können darüber entscheiden, ob ein Mensch überlebt oder stirbt.

Die Polizei schreite daher bei Verkehrsverstößen konsequent ein - für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Um dieses Ziel zu erreichen, planen die Ordnungshüter zum Ende der Sommerferien wieder Geschwindigkeitskontrollen: In Meerbusch finden die statt am Freitag, 1. September, in Büderich an der Landstraße 476. Darüber hinaus müsse im gesamten Kreisgebiet mit kurzfristigen Kontrollen gerechnet werden, so die Polizei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Polizei kontrolliert Tempo der Autofahrer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.