| 00.00 Uhr

Meerbusch
Polizeieinsatz nach kurioser Fahrt durch Osterath

Meerbusch. Eine 18-jährige Düsseldorferin hat am vergangenen Freitag für einen Polizeieinsatz in Osterath gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, war die junge Frau gegen 16 Uhr ohne Führerschein und in einem fremden Auto auf der A57 unterwegs als sie einen Unfall baute. Als sie danach nicht zum Stehen kam, und wegen ihrer unsicheren Fahrweise, informierten andere Autofahrer die Polizei. An der Abfahrt Bovert hat sie die Autobahn verlassen. Auf ihrem Weg durch Meerbusch soll sie mehrfach in den Gegenverkehr geraten sein, und den Bordstein touchiert haben. Am Kreisverkehr am Winklerweg verlor sie schließlich die Kontrolle. Sie musste im Krankenhaus behandelt werden.

(th)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Polizeieinsatz nach kurioser Fahrt durch Osterath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.