| 00.00 Uhr

Meerbusch
Schranke am Bommershöfer Weg beschädigt

Meerbusch: Schranke am Bommershöfer Weg beschädigt
Bis Ende September bleibt die Schranke am Bommershöfer Weg geöffnet. Sie wurde beschädigt. FOTO: Ulli Dackweiler
Meerbusch. Die einen wird es freuen, die anderen ärgern: In der Nacht zu Samstag wurde aus bislang ungeklärter Ursache die Schranke am Bommershöfer Weg in Osterath beschädigt - entweder bei einem Unfall oder mutwillig. Von Anke Kronemeyer

Der Schaden ist so groß, dass die Schranke nicht mehr funktioniert und einfach oben stehen bleiben muss. Die Stadtverwaltung hat nach eigenen Angaben bereits eine Ersatzschranke bestellt. Stadt-Sprecher Michael Gorgs: "Da die Lieferzeit für eine Ersatzschranke mehrere Wochen beträgt, kann eine Reparatur voraussichtlich erst Ende September erfolgen."

Das heißt: bis dahin freie Durchfahrt für alle, die nicht mehr den Umweg über die Ortsumgehung nehmen und schnell zu ihrer Wohnung oder zum Einkaufen wollen. Eigentlich sollte diese Durchfahrt mit der Schranke unmöglich gemacht werden. Nur Fahrer von Bussen und Rettungswagen sind im Besitz einer Fernbedienung und dürfen die kurze Strecke nehmen.

Diese - wenn auch nur temporäre - Öffnung der Schranke wird den Bürgern nicht gefallen, die vor zwei Jahren fast 400 Unterschriften gesammelt hatten. Damit wollten sie erreichen, dass die Schranke immer unten bleibt. Ihr Argument damals: Die Straße sei nicht breit genug, um den Durchgangsverkehr aufzunehmen. Eine andere Gruppe Osterather hatte aber zu der Zeit fast genauso viel Unterschriften gesammelt, um die Barriere zu öffnen.

Diese Schranke hat schon eine eigene Geschichte: Die Anlage, die den direkten Autoverkehr ins Ortszentrum unterbinden soll, ist Bestandteil des Bebauungsplanes, der bereits Ende der 1980er, Anfang der 1990er Jahre aufgestellt wurde. Der sollte noch einmal geändert werden - mit dem Ziel, die Schranke zu öffnen. Das ist bislang nicht passiert. Ein entsprechender Arbeitskreis hat zweimal getagt und eine Entscheidung zunächst verschoben. Werner Damblon, Vorsitzender der CDU-Fraktion. "Wir wollen ja erst mal die Entwicklung rund um das Ostara-Gelände abwarten, dort den Verkehr zählen und dann entscheiden."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Schranke am Bommershöfer Weg beschädigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.