| 00.00 Uhr

Meerbusch
Sechs Einbrüche in sieben Tagen

Meerbusch: Sechs Einbrüche in sieben Tagen
Die versuchten Einbrüche sind gelb markiert, die geglückten rot: Sechs Einbrüche verzeichnet die Polizei in Meerbusch in den letzten sieben Tagen. FOTO: Polizei
Meerbusch. Polizei bietet zwei Beratungstermine an, um über Sicherheitstechnik zu informieren.

Auch wenn die Zahl der Einbrüche in Häuser oder Wohnungen in Meerbusch in diesem Jahr auf 100 in den ersten acht Monaten des Jahres (statt 155 im Vergleichs-Vorjahreszeitraum) zurückgegangen ist: Die Polizei warnt nach wie vor vor allem in der dunklen Jahreszeit vor Einbrechern und rät dringend dazu, sich technisch gegen sie zu schützen. Denn: "Im Jahr 2016 blieben nahezu 50 Prozent aller Wohnungseinbrüche im Rhein-Kreis Neuss im Versuchsstadium stecken - nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Einrichtungen", heißt es in einer Mitteilung.

Mit Blick auf den Einbruchsradar, der an jedem Montag veröffentlicht wird, berichtet die Polizei von insgesamt sechs Einbrüchen in den vergangenen sieben Tagen - drei davon blieben im Versuch stecken. Der letzte Einbruch, der angezeigt wurde, ereignete sich an der Hildegundisallee in Büderich. Zwischen Freitag, 18 Uhr, und Samstag, 19.10 Uhr, schlugen bislang unbekannte Täter an einem Haus eine Scheibe ein. Was sie erbeuteten, steht zurzeit noch nicht fest. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Kripo unter Telefon 02131 3000 entgegen.

Die anderen Tatorte waren am 30. Oktober ein Mehrfamilienhaus am Fronhof und am 1. November an der Straße "Alter Kirchweg". Zwischen dem 30. Oktober und dem 2. November brachen Täter in ein Haus an der Ruth-Niehaus Straße und erbeuteten elektronische Geräte. Zwei Häuser am Mühlenbach waren weitere Ziele von Einbrechern. Eine Tat blieb im Versuch stecken, im anderen Fall wurde eine Tür aufgehebelt und die Einbrecher flohen mit noch unbekannter Beute. Die nächsten Beratungstermine im Polizeigebäude an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss sind Donnerstag, 9. November, und Mittwoch, 15. November, jeweils um 18 Uhr. Anmeldungen werden unter Telefon 02131 3000. angenommen.

(ak)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Sechs Einbrüche in sieben Tagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.