Eilmeldung
Fluggesellschaft in der Krise:

Air Berlin will bis zu 1200 Mitarbeiter entlassen

| 00.00 Uhr

Meerbusch
Landtag: FDP nominiert 24-Jährigen

Simon Kell wird FDP-Kandidat bei Landtagswahl 2017 in NRW für Rhein-Kreis Neuss III
Simon Kell (24) kommt aus Hochneukirch. FOTO: FDP
Meerbusch. Simon Kell wird FDP-Kandidat bei der kommenden Landtagswahl.

Erwartungsgemäß hat die FDP am Wochenende den Jüchener Simon Kell als Landtagskandidaten für den Wahlkreis Rhein-Kreis Neuss III mit Meerbusch aufgestellt. 75,9 Prozent der Stimmen erhielt Kell. Der 24-jährige Hochneukirchener möchte in die Fußstapfen von Christian Lindner treten, der mit 21 Jahren, "Bambi" genannt, in den Landtag NRW einzog. Er stehe für einen jungen, neuen Stil, sagt der FDP-Ortsverbandsvorsitzende aus Jüchen zuletzt unserer Redaktion. Seine Gegenkandidaten kommen zum großen Teil aus Meerbusch: Lutz Lienenkämper (CDU), Nicole Niederdellmann-Siemes (SPD) und Oliver Keymis (Grüne).

Beruflich ist Simon Kell als Banker tätig, trägt aber in der Freizeit am liebsten Jeans. "Ich habe manchmal das Problem, dass mich Leute wegen meines jungen Alters nicht sofort ernst nehmen." Als einen seiner großen Themenschwerpunkte bezeichnet er die Bildung. Energiepolitik und Infrastrukturpolitik liegen ihm weiter am Herzen. Kell ist auch Landesvorsitzender der Liberalen Hochschulgruppen NRW. Im Kreistag ist er seit 2014 im Krankenhaus-, Sport- und Sozialausschuss.

Aktuelle Infos zur Landtagswahl 2017 in NRW

(schum/sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Simon Kell wird FDP-Kandidat bei Landtagswahl 2017 in NRW für Rhein-Kreis Neuss III


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.