| 00.00 Uhr

Meerbusch
Solarlampen und mehr Bänke

Meerbusch. "Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept ist kein Wunschzettel, sondern soll die Themenschwerpunkte für die zukünftige Stadtplanung erschließen", sagt Stadtpressesprecher Michael Gorgs. Er will damit ausdrücken, dass es vornehmlich nicht darum gehe, Wünsche vor der Haustür zu erfüllen, sondern große Linien zu entwickeln. Allerdings werde im Zuge des laufenden Geschäfts sicher der eine oder andere Vorschlag umgesetzt, so es die aktuelle Haushaltslage möglich mache.

So wünschen sich die Ilvericher Sitzbänke am Kuhweg mit Blick auf die offene Landschaft und die Langst-Kierster plädieren für "vernünftige Sitzgelegenheiten an der Fähre, die diesem Top-Standort der Stadt Meerbusch würdig sind". Auch auf dem Deich werden weitere Sitzbänke gewünscht, dazu größere Müllbehälter, damit der Abfall zum Beispiel vom Grillen nicht daneben gestellt werden muss. Gleichfalls möchten die Bürger zusätzliche Dogstations aufgestellt haben, damit der Hundekot unverzüglich entsorgt werden kann. Wie am Spielplatz von Langst-Kierst, am Kreuzweg um den Dyckhof und im Bürgerwäldchen von Strümp, wo gleichfalls Mülleimer und Lampen fehlen. "Wie wäre hier es mit Solarlampen?" schlägt ein Bürger vor.

Diese Wünsche könnten mit wenig Geld erfüllt werden und würden die Aufenthaltsqualität in der Stadt im Grünen verbessern. Eine derzeit in Meerbusch gängige Dreierparkbank kostet rund 1000 Euro, Abfallbehälter aus Metall rund 180 Euro plus Befestigung. Zu beachten ist jedoch, dass zu den Anschaffungskosten noch Folgekosten durch die Leerung kommen. Das gleiche gilt für die Dogstations (Edelstahl rund 500 Euro, 300 Euro schlichtere Version).

Hier ist außerdem zu berücksichtigen, ob sich in der Nähe ein Abfallbehälter befindet oder nicht. Wenn ja, reicht ein günstigerer Tütenspender. Über Kosten für Solarlampen gibt es derzeit keine Zahlen der Verwaltung.

Realisierungschance: HHHH

(kir)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Solarlampen und mehr Bänke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.