| 00.00 Uhr

Meerbusch
Sonnenblumensonntag in Büderich

Meerbusch. Werbe- und Interessengemeinschaft lädt zum 24. September auf den Dr.-Franz-Schütz-Platz und an die Dorfstraße, Vor-Eröffnung ist schon am Samstag.

Dass an dem gleichen Tag, dem 24. September, auch Bundestagswahl ist, hat die Veranstalter kurz überlegen lassen. Am Ende aber war man sich innerhalb der Werbe- und Interessengemeinschaft (WUI) Büderich einig: Der Sonnenblumensonntag findet statt - vielleicht lockt die Wahl ja sogar noch einige Meerbuscher mehr als sonst nach draußen und sie statten dem Fest einen Besuch ab, nachdem sie für den Deutschen Bundestag abgestimmt haben. Andreas Galonska und seine Mitstreiter von der WUI haben jetzt das Programm festgezurrt.

Demnach sollen die Geschäfte wie üblich von 12 bis 17 Uhr geöffnet sein, das Fest dauert bis 18 Uhr. Dass Verdi in einigen anderen Kommunen erfolgreich gegen verkaufsoffene Sonntage Einspruch eingelegt hat, war Thema bei den Besprechungen. Aber: "Bislang hat Verdi nicht gegen ähnliche Veranstaltungen in Meerbusch geklagt, darum gehen wir davon aus, dass an dem Tag die Läden öffnen werden", so Galonska. Wenn nicht, finde das Rahmenprogramm trotzdem statt. Das heißt, dass viele Bands und Gruppen auf der Bühne auftreten, dass auf dem Dr.

-Franz-Schütz-Platz zahlreiche Gastrostände zu Essen und Trinken einladen. Wie schon im vergangenen Jahr findet die Vor-Eröffnung des Festes am Samstagabend statt: Die Köche Dave Hänsel und Anthony Sarpong bewirten ab 18 Uhr die Gäste an einer langen Tafel. Die WUI-Mitglieder verkaufen wieder Füchschen-Alt, der Erlös fließt in die Anschaffung der Weihnachtsbeleuchtung.

(ak)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonnenblumensonntag 2017 in Meerbusch-Büderich am Tag der Bundestagswahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.