| 00.00 Uhr

Meerbusch
SPD: Stadt soll Unterkunft an Insterburger Straße bauen

Meerbusch. Die SPD will dafür sorgen, dass auch in Zukunft Flüchtlinge in Osterath in einem feststehenden Gebäude untergebracht werden können. Sie fordert deshalb die Änderung eines Ratsbeschlusses aus dem Dezember.

Anstatt einen Standort an der Insterburger Straße an einen Wohnungsbauträger zu verkaufen, soll die Stadt Meerbusch nach dem Willen der SPD-Fraktion dort selbst eine Flüchtlingsunterkunft errichten. Diese soll analog zu den Unterkünften auf der Cranachstraße und Am Heidbergdamm gebaut werden. Einen entsprechenden Antrag will die SPD im Haupt- und Finanzausschuss behandeln lassen.

Die nächste Sitzung von Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss ist für Donnerstag, 18. Februar, ab 17 Uhr im Sitzungssaal am Dr.-Franz-Schütz-Platz 1 in Büderich geplant.

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.