| 00.00 Uhr

Meerbusch
Spielgeräte werden jetzt weiter genutzt

Meerbusch: Spielgeräte werden jetzt weiter genutzt
Die Kinder der Kita "Entdeckerknirpse" freuen sich über die zusätzlichen Spielmöglichkeiten. FOTO: juha
Meerbusch. Die Spielplatz-Ausstattung vom Außengelände der geschlossenen Kita "Knirpsmühle" steht jetzt an der neuen Kita "Entdeckerknirpse". Von Julia Hagenacker

Vor ein paar Wochen hat die Kita "Entdeckerknirpse" ihre nagelneuen Räume am Wienenweg in Bovert bezogen. Ein übler Geruch hatte Kinder und Erzieherinnen zum Auszug aus der alten Herberge an der Einsteinstraße gezwungen. Das Außengelände dort wird seither nicht mehr genutzt. Einem Meerbuscher Bürger war aufgefallen, dass an der geschlossenen Kita teils noch neue Spiel- und Klettergeräte stehen. Angesichts der Tatsache, dass die Stadt mehrere kleinere Spielplätze eventuell schließen will - mache es da keinen Sinn, die meist neuen Spielgeräte von der Einsteinstraße umzuverlegen, bevor etwas Neues gekauft wird?, fragte er.

Die Verwaltung hat auf die Frage mittlerweile geantwortet und war auch schon tätig. "Alle Geräte wurden auf Wiederverwendbarkeit geprüft", sagt Stadtsprecher Michael Gorgs. "Bis auf drei werden alle in den Außenanlagen der neuen Kita ,Entdeckerknirpse' weitergenutzt, sobald diese fertiggestellt ist." Das sei schon eine Frage der Wirtschaftlichkeit.

Mittlerweile wurden zwei Geräte bereits aus dem Mühlfeld rübergeholt und im neuen Außengelände der Kita "Entdeckerknirpse" aufgestellt. "Ein weiteres folgt noch", sagt Gorgs. "Das vierte und letzte Gerät wird im Mühlenfeld abgebaut und dann auf dem Kinderspielplatz an der Camesallee in Strümp aufgestellt."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Spielgeräte werden jetzt weiter genutzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.