| 00.00 Uhr

Meerbusch
FC Büderich steigt in die Kreisliga A ab

Meerbusch. Der FCB gewinnt mit 3:2 gegen Eller 04, doch die Mitkonkurrenten siegen auch. Somit spielen die Schwarz-Blauen in der nächsten Saison erstmals nach vier Jahren wieder in der Kreisliga A. Der TuS Bösinghoven siegt und wird Vize-Meister Von Falk Janning

Am Ende flossen die Tränen: Der FC Büderich hat im Abstiegskrimi der Bezirksliga den Kürzeren gezogen und spielt in der nächsten Saison erstmals nach vier Jahren wieder in der Kreisliga A. Der Vorjahres-Dritte, der in dieser Spielzeit eigentlich den Aufstieg anvisiert hatte, stemmte sich in der letzten Saisonpartie noch einmal mit Macht gegen den drohenden Abstieg. Er konnte ihn aber trotz eines 3:2 (2:2)-Erfolges gegen Eller 04 nicht verhindern.

Für die Büdericher war der Erfolg gegen Eller der erste nach zuvor sechs sieglosen Partien in Folge. Er stellte sich nach Spielende aber als wertlos heraus, weil die Mitkonkurrenten auf den anderen Plätzen nicht mitspielten. Die Akteure hatten sich nach dem Schlusspfiff im Mittelkreis versammelt. Als die Ergebnisse bekannt wurden, schämten sich Interimscoach Michael Mohr und die Spieler nicht ihrer Tränen.

Ein Punkt fehlte dem FCB zum SV Hösel und dem rettenden Ufer, es war eine hauchdünne Entscheidung. Hösel verteidigte seinen Vorsprung durch einen knappen 1:0-Erfolg beim Schlusslicht in Lintorf. Vergeblich hofften die Büdericher zudem auf ein Unentschieden im Hildener Derby zwischen dem SVH und der SpVg 05/06, aber auch da gab es eine knappe 1:0-Entscheidung. Schließlich hätte dem FCB gereicht, wenn Berghausen seine Partie gegen Schwarz-Weiß nicht gewonnen hätte, doch das Team setzte sich mit 2:1 durch.

Büderich begann stark und ging durch einen verwandelten Foulelfmeter von Oliver Thederan früh in Führung (12.). In Folge ließen es die Blau-Schwarzen aber zu lässig angehen und kassierten durch Dennis Ordelheide (32.) und Vitaly Golik (27.) per Doppelschlag die Gegentore zum 1:2-Rückstand. Holland drehte mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern zum 2:2 (37.) und nach einem Solo zum 3:2 (77.) den Spieß aber noch einmal um und sorgte für neue Hoffnung.

"Der Mannschaft kann man heute absolut keinen Vorwurf machen", sagte Mohr. "Sie hat alles in die Waagschale geworfen, was sie hatte, sie hat einen tollen Kampf geliefert und Leidenschaft gezeigt."

FCB: Sebastian Siebenbach - Janik Jülch, Bastian Fröhlich, Sven Peters, Oliver Thederan, Oliver Wersig, Artur Paul (75. Julian Eichholz), Benedikt Niesen, Benedikt Niesen, Denis Hauswald, Kevin Holland (83. Philipp Grabolle), Christian Ecken (60. Jan Niklas Kühling).

Mit einem 2:1-Sieg gegen den FC Maroc verabschiedete sich auch der TuS Bösinghoven II aus der Saison. Die Mannschaft von Trainer Roberto Gambino kletterte dadurch auf Platz zwei und kann wie im vergangenen Jahr die Vize-Meisterschaft feiern. Am Mittwoch geht es auf Mannschafts-Tour nach Mallorca und fast der gesamte Kader fährt mit. "Ein Zeichen für den guten Zusammenhalt in der Mannschaft", sagte Trainer Roberto Gambino.

Benjamin Purisevic hatte die Mannschaft in Führung gebracht (15.), Kevin Stienen das 2:0 erzielt (69.), der FCM durch Daniel Mion zum 1:2 verkürzt (74.). "Es war ein schmeichelhafter Sieg", gab nach dem Schlusspfiff Gambino zu.

TuS II: Andreas Lahn - Niclas Derks, Jan-Christopher Hauke, Sascha Müller (46. Kevin Albrecht), Christian Spielmann, Stefan Kapuscinski, Denis Stark, Moritz Körner, Kevin Stienen, Benjamin Purisevic (58. Tim Holstein), Steffen Drees.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: FC Büderich steigt in die Kreisliga A ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.