| 00.00 Uhr

Meerbusch
SSV gewinnt dramatisches Alte-Herren-Finale

Meerbusch. Gute Unterhaltung bot am Samstagnachmittag das packende Turnier der Alte-Herren-Kicker, die Fußball auf ansprechendem Niveau boten. Am Ende setzte sich etwas überraschend der SSV Strümp die Stadtmeisterkrone auf, der die Vorrunde ohne einen einzigen Treffer überstanden hatte, im Finale gegen den TSV Meerbusch dann aber groß aufspielte.

Zweimal war er schon angezählt, kam mit Leidenschaft, Kampfkraft und viel Glück aber wieder zurück und setzte sich im Neun-Meter-Schießen schließlich mit 7:5 (2:2) durch. Den entscheidenden Schuss versenkte der Strümper Marius Dittrich und feierte den Triumph gemeinsam mit seinen Kameraden anschließend mit einer La-Ola-Welle vor den Fans auf der Tribüne.

Lange hatte im Endspiel alles gegen einen Triumph der Rothosen um die Trainer Guido Speemann und Jörg Schreiber gesprochen. Denn der technisch und spielerisch bessere TSV, der mit Robert Palikuca einen früheren Bundesligaspieler und den aktuellen Trainer der Oberliga-Mannschaft aufbot und die Vorrunde mit 8:0 Treffern dominiert hatte, beherrschte das Geschehen ganz souverän und verwaltete die frühe 1:0-Führung durch den überragenden Roberto Gambino (5.) ganz locker. Allerdings verpasste es das Team, den Vorsprung entscheidend auszubauen.

Und so kamen die Strümper durch eine ihrer wenigen Torchancen wie aus heiterem Himmel 150 Sekunden vor Schluss zum 1:1-Ausgleich durch Marius Dittrich. Doch der TSV konterte erfolgreich: Als Stürmer Mehmet Özer nur 20 Sekunden später die Blau-Gelben wieder mit 2:1 in Führung brachte, schien die endgültige Entscheidung gefallen. Doch SSV-Verteidiger Daniel Adam brachte zwei Sekunden vor der Schlusssirene nach einem weiten Schuss seines Torhüters den Ball per Kopf zum umjubelten 2:2 im TSV-Kasten unter und rettete sein Team in die nicht mehr für möglich gehaltene Verlängerung. Dort traf Robert Palikuca den Pfosten, und Markus Schottmann brachte den TSV 50 Sekunden vor dem Ende zum dritten Mal in Führung, zum 3:2. Doch der SSV schlug mit dem Mut der Verzweiflung zurück: Ein Gewaltschuss von Marco Wankum von der Mittellinie schlug 15 Sekunden vor Schluss unhaltbar für Keeper Axel Brans im Torwinkel ein. Im Neun-Meter-Schießen fehlte dem TSV dann das Glück, zweimal scheiterte er vom Punkt. Ausgelassen feierten der SSV seinen Erfolg.

Zum besten Spieler wurde Patrick Barbier vom FC Büderich bestimmt, der sich mit sechs Treffern auch die Torjägerkanone sicherte. Zum besten Keeper wählten die Trainer und Betreuer Jörg Holzenleuchter von der SG Kaarst.

Die Sieger-Mannschaft des SSV Strümp: Sigmund Lehmann - Stefan Adam, Daniel Adam, Stefan Seidel, Jörg Müller, Guido Speemann, Martin Vogt, Marco Wankum, Jochen van Treeck, Karsten Baakes, Marius Dittrich.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: SSV gewinnt dramatisches Alte-Herren-Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.