| 00.00 Uhr

Meerbusch
SSV wartet weiter auf Erfolg, TSV II gewinnt ohne Mühe

Meerbusch: SSV wartet weiter auf Erfolg, TSV II gewinnt ohne Mühe
Frederic Klausner brachte den SSV mit 1:0 in Front. FOTO: falk Janning
Meerbusch. Bezirksligist SSV Strümp verlor 1:3 gegen Grevenbroich, die Reserve des TSV Meerbusch gewann 5:0 in Willich.

Der SSV Strümp hat seinen Abwärtstrend mit einer 1:3 (1:1)-Niederlage beim TuS Grevenbroich fortgesetzt. Seit fünf Spielen warten die Rot-Weißen inzwischen auf einen dreifachen Punktgewinn. "Es ist jede Woche das Gleiche. Wir spielen ordentlich, sind überlegen, nutzen aber unsere Chancen nicht", ärgert sich Trainer Manfred Klausner.

Dabei erwischte sein Team diesmal einen glänzenden Start. Frederic Klausner (22.) brachte seine Farben früh in Front. Kurz vor der Pause glichen die Gastgeber nach einem Freistoß mit ihrer ersten Möglichkeit durch Mike Allroggen (41.) aus. Mitte der zweiten Hälfte brachte SSV-Coach Klausner zwei neue Angreifer und stellte hinten auf eine Dreierkette um. Dieses Risiko wurde nicht belohnt. Zwar waren die Strümper das klar spielbestimmende Team, die Tore fielen jedoch auf der anderen Seite. Tim Allroggen (82.) nutzte erneut eine Standardsituation zur Führung, Martin Hermel sorgte eine Minute vor Schluss für die endgültige Entscheidung. "Die Jungs sollen nicht den Glauben an sich verlieren. Irgendwann wird das Glück wieder zu uns zurückkehren", meint Klausner.

Mit einem klaren 5:0 (1:0)-Sieg beim VfL Willich hat die Reserve des TSV Meerbusch ihren zweiten Platz gefestigt. "Wir haben die Partie jederzeit unter Kontrolle gehabt und hätten noch höher gewinnen können", sagt Coach Roberto Gambino. Im ersten Durchgang tat sich sein Team auf Grund des starken Windes noch schwer. Niclas Derks (25.) traf nach einer Ecke per Kopf zum 1:0.

Nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit der Blau-Gelben dann immer größer. Matheos Mavroudis (60.) erhöhte nach Vorarbeit von Philipp Drees auf 2:0 und sorgte in der 80. Minute auch für das 4:0. Dazwischen markierte Bojan Katic (71.) mit einem 25-Meter-Schuss für den dritten Treffer. Den Schlusspunkt setzte Emre Terzi (88.). "Wir haben unsere Pflichtaufgabe souverän erfüllt", so Gambino.

Für seine seit zehn Spielen ungeschlagene Mannschaft beginnen nun die Wochen der Wahrheit: Sie muss nacheinander gegen die Top-Teams aus Kaarst (6.), Lürrip (3.), Ro-Ki (4.) und Uedesheim (5.) ran.

(cba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: SSV wartet weiter auf Erfolg, TSV II gewinnt ohne Mühe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.