| 00.00 Uhr

Fußball
Strempe-Cup: Premieren-Titel geht an den TSV Meerbusch

Fußball: Strempe-Cup: Premieren-Titel geht an den TSV Meerbusch
Spielszene des Turniers: ein Freistoß der GSV Moers im Spiel gegen den SSV, den der Strümper Keeper pariert. FOTO: Falk Janning
Meerbusch. Blitzturnier mit drei Mannschaften aus Büderich, Strümp und Moers. Am Wochenende sind die nächsten Test-Spiele

Der TSV Meerbusch gewinnt die Premiere des "Strempe-Cups". Der favorisierte Oberligist setzte sich bei dem zum ersten Mal ausgerichteten Blitzturnier gegen Gastgeber SSV Strümp und den GSV Moers durch, die beide zwei Klassen tiefer in der Bezirksliga spielen. Die Mannschaft um das Trainerduo Olivier Caillas/Robert Palikuca gewann ihre erste Partie gegen den GSV durch einen Treffer von Sami Purisevic mit 1:0. In der Partie (gespielt wurde über zweimal 30 Minuten) war kaum ein Klassenunterschied zu erkennen, allerdings lief für die Gelb-Blauen auch ein Team aus überwiegend jungen Spielern auf, darunter Akteure, die in der vergangenen Saison noch in der A-Jugend gekickt hatten. Mit einem eingespielten Team vor allem aus Akteuren des vergangenen Jahres überfuhr der Oberligist schließlich den Gastgeber mit 8:0 (4:0). "Wir haben uns regelrecht in einen Offensivrausch gespielt", sagte Palikuca. "Wir hätten sogar noch höher gewinnen müssen."

Fast im Zwei-Minuten-Rhythmus erspielte sich das Team Torchancen, scheiterte einige Mal knapp und unglücklich. Die demoralisierten Strümper fanden bei den hohen Temperaturen kein Mittel, sich gegen das Debakel zu wehren. Die Tore für den TSV erzielten Kevin Dauser (3), Stefan Kapuczinski (2), Edin Gula, Florian Witte und ein japanischer Testspieler. Der SSV kämpfte nicht nur in der Partie gegen den TSV mit Abstimmungsproblemen. Auch im Auftaktspiel gegen Moers wurde offensichtlich, dass es für Trainer Willi Radmacher noch eine Menge Arbeit gibt. Die Strümper unterlagen mit 0:2 (0:1), weil sie den Gegner durch Abspielfehler und Missverständnisse immer wieder zu Kontern einluden. Den ersten Gegentreffer kassierten sie nach eigenem Freistoß in der gegnerischen Hälfte.

Sie spielten den Ball nicht hoch in den Strafraum, sondern legten ihn quer, die GSV-Spieler ahnten den leicht zu durchschauenden Pass, sprinteten dazwischen und hatten bei dem Gegenstoß dann leichtes Spiel, die 1:0-Führung zu erzielen. Ähnlich anfängerhaft verhielt sich der SSV auch vor dem zweiten Gegentreffer. Der Coach raufte sich an der Seitenlinie verzweifelt die Haare. Seine Laune konnte auch das Lob des TSV Meerbusch nicht erheitern. Die Gäste waren angetan von der guten Turnierorganisation und der Gastfreundschaft der Rothosen. "Wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder", sagte Palikuca.

Seine Mannschaft testet am Samstag beim ASV Süchteln (17 Uhr) und richtet eine Woche später ein ähnliches Turnier aus mit Baumberg und Tönisberg. Strümps nächstes Vorbereitungsspiel beginnt am Samstag um 16 Uhr auf eigenem Platz gegen die RSG Verberg/Gartenstadt.

(jan)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Strempe-Cup: Premieren-Titel geht an den TSV Meerbusch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.