| 00.00 Uhr

Meerbusch
Strümp verliert trotz guter Leistung auch gegen Lürrip

Meerbusch. Bezirksliga TSV II siegt 1:0 und klettert auf Rang drei

Der SSV Strümp hat nach der dritten Niederlage in Folge endgültig den Kontakt zum oberen Tabellendrittel verloren: Mit 2:3 (1:1) unterlag die Elf von Trainer Willi Radmacher dem Fünften SV Lürrip. Mit einem Sieg wäre sie bis auf einen Zähler an die Mönchengladbacher herangerückt, nach der Pleite ist sie als Neunter im Niemandsland der Tabelle angekommen.

Es war eine höchst unglückliche Niederlage der Strümper, die durch einen direkt verwandelten Freistoß von Simon Webers aus 20 Metern mit 1:0 in Führung gegangen waren (25.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff kamen die Gäste durch einen Sonntagsschuss von Michael Kersten zum schmeichelhaften 1:1 (41.). Auch mit Wiederbeginn machte der SSV Druck und kam zur verdienten 2:1-Führung durch Dominik Blömer (64.), der aus elf Metern traf. Aber die Lürriper drehten den Spieß durch Treffer von Markus Kleff zum 2:2 (72.) und Yannick Müller per Traumtor aus 22 Metern zum 3:2 (77.) um. In den Schlussminuten hatten die Strümper nach zwei Feldverweisen und zwei Verletzungen gegen Lürrip vier Spieler mehr auf dem Platz und kamen in der dritten Minute der Nachspielzeit auch zum vermeintlichen Ausgleich, doch der Schiedsrichter verweigerte dem Tor die Anerkennung, weil sein Blick verstellt war. SSV: Benjamin Willing - Tobias Hambloch, Mehmet Yesil, Kevin Lehr, Tobias Wimmers, Daniel Beckers, Frederic Klausner, Emrah Asan, Yasin Asan, Markus Hesper, Simon Webers (68. Robert Marijanovic), Dominik Blömer.

Der TSV Meerbusch II hatte auf dem großen Ascheplatz des Tabellenvorletzten Blau-Weiß Meer große Mühe und kam bei dem kämpferisch und läuferisch starken Gastgeber nur zu einem mühsamen 1:0 (0:0)-Erfolg durch einen Treffer von Steffen Drees (73.). Der vierte Sieg in Folge war aber vor allem wegen der deutlichen Steigerung im zweiten Durchgang hoch verdient und hätte weit höher ausfallen müssen. Der TSV ist nun Dritter. TSV II: Andreas Lahn - Jan-Christopher Hauke, Sascha Müller (78. Tim Holstein), Emre Terzi, Steffen Drees, Adnan Aoudou, Matheos Mavroudis, Denis Stark (78. Moritz Körner), Bojan Katic (46. Tobias Lerchner), Nicolai Neubert, Kevin Stienen.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Strümp verliert trotz guter Leistung auch gegen Lürrip


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.